Frohe Ostern & Blog-Geburtstag

Ich mach mich ja derzeit etwas rar – das liegt aber daran, dass ich im letzten Monat gleich zweimal von garstigen Viren hinweggerafft wurde und nebenbei natürlich weiter meine Arbeit erledigen muss. Nebenbei habe ich unter der alten Domain dieses Foodblogs auch noch ein neues Projekt gestartet, das sich aber mit Beauty & Kosmetik befasst. Im April sieht mein Kalender auch jetzt schon ziemlich voll aus, aber ich werde mich bemühen meinen geliebten magischen Kessel (der Anfang März übrigens gerade ein Jahr alt geworden ist!) nicht brach liegen zu lassen.

Aber ich will ja gar nicht jammern, sondern Euch allen eigentlich nur ein schönes Osterfest wünschen. Bei uns fand heute mit lieben Freunden ein leckeres Osterbrunch statt und später werde ich noch eine leckere Ente mit einer Füllung aus Mandeln und Pflaumen beglücken und in meinen Backofen verfrachten. Beim Osterbrot hatte ich diesmal etwas Pech – das ist auf dem Backblech dezent mutiert und einseitig gerissen, geschmacklich war es mit dem Honig und der gemahlenen Vanilleschote darin aber einfach göttlich.

Und dann noch eine kleine Frage: Woran erkennt man, dass man wirklich Bio-Bärlauch für den Frühstücks-Kräuterquark erworben hat? Ja, genau, an dem obligatorischen kleinen Schneckchen zwischen den duftenden Blättern. ;-)

Print Friendly