That’s me

That`s meShermin Arif, noch 29 31 32 33 34 Jahre alt, notorische  Schokoladengenießerin, Bücherverschlingerin und begeisterte Tee- und Kaffeetrinkerin. Freie Journalistin, Texterin und kochbegeisterte Foodbloggerin in Berlin.

Warum, wieso und weshalb es den magischen Kessel gibt?

Den magischen Kessel gibt es seit März 2009. Ich hatte schon öfters leicht neiderfüllte Blicke auf die ganzen tollen Kochblogs anderer Leute im Netz geworfen und auch schon bei einigen Blogevents mitgemacht. Doch mein damaliges privates Blog wäre damit schlicht überfrachtet gewesen, in mein Arbeitsblog passte es auch nicht wirklich hinein.

Hinzu kam: für einen meiner Jobs als Redakteurin für ein großes Online-Magazin schrieb ich oft Artikel über verschiedene Rezepte, die mir spontan über den Weg liefen oder mir als etwas Besonderes ins Auge fielen.  Das hatte sich im Laufe des Jahres 2008 irgendwie so entwickelt und machte mir wirklich Spaß.  Ich koche und backe schon seit meiner Jugend sehr gerne, probiere neue Rezepte oder experimentiere mit eigenen Versionen. Als meine Ansprüche stiegen, war es irgendwann einfach nur logisch, endlich ein eigenes Foodblog zu erstellen.
Inzwischen blicke ich auf fast vier Jahre zurück und kann nur darüber staunen, wie viel mir dieses Blog geschenkt hat. Neben den vielen Kontakten zu tollen Menschen ist es nämlich auch eine Art Wegmarke. Für mich ist es ein Zeugnis für meine stetige Weiterentwicklung im kulinarischen Bereich und ebenfalls für das Wachsen meiner Ansprüche in Bezug auf Qualität und Verarbeitung von Nahrungsmitteln. Es ist schon sehr spannend zurückzulesen und zu sehen, welche Grenzen man für sich bei Seite gewischt hat, was wichtig war und ist und wie sich Schwerpunkte – meist ganz anders als man es gedacht oder geplant hatte – verschoben haben.

Wer noch mehr über mich wissen will…

Der kann sich in meinem Portfolio schlau machen, ich arbeite als freie Journalistin, Redakteurin und Texterin (auch für Website Content)  in Berlin – bin also textlich durchaus käuflich.  Da ich meine Hände selten still halte und auch noch gerne handwerklich kreativ bin, kann man auf meinem Craftingblog Fiberspace und der Webseite zu meinen Spinnkursen in Berlin nachlesen. Seit Oktober 2013 gönne ich mir mit Lesehunger ein zweites Foodblog, wo ich ess- und trinkbare Dinge aus Büchern umsetze. Und ganz selten packt es mich auch und ich gebe in der Berlin-Kolumne meinen Gedanken etwas Auslauf.

Für Neugierige bin auch auch via Twitter direkt greifbar. Und wer die Seite unterstützen und immer auf dem Laufenden bleiben will: Der magische Kessel hat auch ein Profil bei Facebook und bei Google+.

Liebe Grüße aus Berlin Friedrichshain

Print Friendly

24 Comments

  1. tobias kocht!
    Mrz 17, 2009 @ 10:09:02

    Hallo Shermin!

    super blog, gefaellt mir sehr gut.
    ich verlinke auf dich, verlinkst du bitte auch auf mich! wuerde mich freuen.

    Schoene Gruesse aus Athen
    Tobias

  2. Shermin
    Mrz 17, 2009 @ 11:04:07

    Klar, kein Problem. War ja auch schon auf deinem Blog und habe den wahnsinnig lecker aussehenden Tentakel-Salat bei dir bewundert. ;-)

  3. Andrea, Mama von deiner Lieblingsnachbarin
    Apr 23, 2009 @ 09:26:09

    Hallo Shermin,
    Lamia hat mir gerade deine Webseite gegeben und da finde ich doch wirklich ein Matjesrezept für die Packung, die schon länger im Gefrierfach rumliegt, weil ich nicht weiß, was ich damit anfangen soll! Und es sieht so aus, als könnte man auch andere nette Dinge ausprobieren.
    Liebe Grüße aus Damaskus, auch von Lamia.
    Andrea

  4. Shermin
    Apr 23, 2009 @ 18:50:21

    Hallo Mama von meiner Lieblingsnachbarin! ;-)

    Freut mich, dass dir das Häckerle-Rezept gefällt – nur wie hat sich eine Packung Matjes-Filet denn nach Damaskus verirrt? Ein Mitbringsel oder gibt es das tatsächlich zu kaufen? Ich erinnere mich nur daran, dass meine Mom vor gut 10 Jahren für Freunde Sauerkraut und Kloßteig im Koffer nach Kurdistan “schmuggelte”. Liebe Grüße & guten Hunger aus Berlin :-)

    Shermin

  5. Andrea
    Apr 28, 2009 @ 09:13:42

    Hallo Shermin,
    ja, der Matjes war ein Mitbringsel. Aber Z.B. Suerkraut bekommt man auch hier, sogar deutsches!!
    Viele gute Ideen weiterhin wünscht
    Andrea

    Übrigens vermisse ich auf der Seite einen Knopf für die Antworten! :-)

  6. Rabin
    Aug 11, 2011 @ 12:12:05

    Hallo Shermin,

    über Umwege bin ich bei deinem magischen Kessel gelandet und war von den Erdbeeren mit Schokolade (für mich wirklich eine magische Mischung ^^) so begeistert, dass ich dich gleich verlinkt habe. Es wäre zu schade, würde ich den Weg hierher nicht mehr finden.

    Viele Grüsse von der Rabin

  7. Shermin
    Aug 11, 2011 @ 15:52:04

    Schön, dass du trotz Irrpfaden und Umwegen hierher gefunden hast – und natürlich ebenso schön, dass dir die göttlichen Schoko-Erdbeeren gefallen. :-)
    Danke auch für den Link.

    Liebe Grüße

  8. Marion
    Sep 12, 2011 @ 08:55:28

    Wann gibt es d. Möglichkeit, Deine Rezepte etc. auch m. Xing zu teilen?
    Sind so viele wunderschöne u. leckere dabei.
    LG, Marion

  9. Shermin
    Sep 12, 2011 @ 13:17:14

    Hallo Marion,

    vielen Dank für das Lob! :-)
    Verstehe nur nicht so ganz, was du mit Xing meinst, vielleicht magst mir das kurz per Mail erläutern?

    LG

  10. Alina
    Nov 03, 2011 @ 18:35:09

    ich bin begeisterte köchin, schleckermaul, kochserien um 20.15uhr gucker und immernoch nicht genug krieger…..;)
    schon alleine julie&julia (der film) hat mir erst kürzlich den atem geraubt.
    nach filmende war ich schon fast deprimiert das es nicht noch weiter ging..
    doch als ich per super-zufall auf deine seite kam, fühlte ich mich schon fast wie zu hause bei oma sitzend auf der küchenzeile, den kopf schnuppernd in einem riesigen kochtopf haltend.. nicht nur die vielen rezepte die ich unbedingt alle nachkochen und backen muss sondern auch die vielen spritzigen – witzigen kommentare und erklärungen sind einfach fabelhaft..
    du hast mir für heute den tag wirklich verschönert und ich kann es kaum erwarten bald einen großeinkauf zu machen…

    ich grüße dich mit den freundlichsten worten
    und freu mich schon auf deine vielen rezepte…!!

  11. Shermin
    Nov 03, 2011 @ 22:48:00

    Hallo Alina,

    vielen Dank für deinen superlieben Kommentar – damit hast du mir jetzt den Feierabend verschönert und ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. ;-)

    Liebe Grüße & viel Spaß beim Nachkochen

  12. Malte
    Mrz 22, 2012 @ 09:15:46

    Hallo Shermin,
    ich will mich heute mal an der asiatischen Kartoffelcocos-Suppe probieren – es soll morgen dann für ca. 60 Personen reichen, beim Treffen der Berliner GartenaktivistInnen in Weißensee.
    …zum Glück ist Donnerstags immer eine Schulpraktikantin hier, da kann sie mir beim Schälen helfen.
    viele Grüße,
    Malte

  13. Shermin
    Mrz 22, 2012 @ 11:14:26

    Hallo Malte – dann hoffe ich mal, dass die asiatische Kartoffelsuppe den ultimativen Test besteht und den Gartenaktivisten gefällt. Ich bin gespannt auf dein Feedback. Ich habe übrigens mein Beet bei der Rosa Rose. ;-)
    Wenn man keine Knoblauchallergiker als Mitesser hat, macht sich eine sanfte Note davon übrigens auch sehr gut in der Suppe.

  14. Carolin
    Mai 25, 2012 @ 22:26:44

    Hallo Shermin,
    bin kürzlich über deine Rhabarter-Tarte gestolpert und will sie ausprobieren. Wie groß (Durchmesser) ist denn die Tarte-Form, die du verwendest?
    Viele Grüße,
    Carolin

  15. Shermin
    Mai 25, 2012 @ 22:35:32

    Hallo Carolin,

    schnell nachgemessen: Die in dem Rhabarberkuchen-Rezept verwendete Form hat ungefähr (von Wellenspitze zu Wellenspitze gemessen) einen Durchmesser von 27 cm. Hoffe dir hilft das weiter. Für ein ganzes Blech verwende ich die dreifache Menge

  16. Carolin
    Mai 26, 2012 @ 19:35:43

    Hallo Shermin,

    herzlichen Dank für die superschnelle Antwort — nun kann’s dann losgehen! Bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.

  17. Maria
    Aug 10, 2012 @ 20:31:10

    Hallo, ich bin so ganz per Zufall an deiner Website gelangt, und finde die Rezepte sehr appetitlich und einfallsreich, da ich ein grosser Fan von Zitronen und Limetten bin habe ich ohne lange zu Zögern alle Zutaten eingekauft um den Lemon Curd zu kochen! Siehe da es hatt überhaupt nicht funktioniert! Was ich schon sehr Schaden finde, denn ich habe auch meine Erfahrung vertraut mir gelingt immer jedes rezept! Es hatt sich daraus keine cremige Substanz gebildet! An was kann das liegen? Denn ich möchte Solo gerne dein Rezept nach machen! Bitte antworte so bald als möglich! Liebe Grüsse aus Basel!

  18. Shermin
    Aug 10, 2012 @ 22:01:10

    Hallo Maria,

    klingt per Ferndiagnose so, als ob deine Zitronencreme nicht genug Hitze bekommen hat? Das Lime Curd erhält ja seine puddingartige Konsistenz dadurch, dass das Eiweiß und Eigelb in der Masse langsam denaturiert, also fest wird. Dazu beötigt es aber auch wirklich stete Hitze durch den Wasserdampf von unten. Dazu muss das Wasser im Topf (unterhalb der Schale mit der Zitronenmasse) leise köcheln.
    Dies benötigt auch einiges an Zeit und Geduld und man muss währenddessen die ganze Zeit rühren. Ich wüsste wirklich keinen anderen Grund, warum die Eier ansonsten flüssig bleiben sollten.

    Liebe Grüße & viel Erfolg für den nächsten Kochversuch. Ich drücke die Daumen!

  19. Tamara
    Mrz 03, 2013 @ 00:56:09

    Liebe Shermin,
    auch ich bin über gegoogelte Umwege bei Dir gelandet und schrie gerade nur japsend nach meinem Mann…..als waschechte Berlinerin (Spandauerin, grins), die jobbedingt in NRW lebt, kenne und liebe ich natürlich das Florida Eis und als ich gerade las, dass die das deutschlandweit verschicken, bekam ich Stielaugen ;-).
    Nun muss ich meinem Mann noch klarmachen, dass das natürlich üüüüberhaupt nicht überteuert ist (ne Reise nach Berlin wäre teurer *g*), seufz.
    So, nun habe ich Heimweh, bin Dir aber sowas von dankbar und habe Dich als Lesezeichen gespeichert, zumal ich ja ursprünglich auf der Suche nach Rezepten war und nun schon einiges tolles hier gelesen habe.
    Liebe Grüße aus NRW in meine Heimat, Tamara

  20. Shermin
    Mrz 03, 2013 @ 14:29:46

    Hallo Tamara,

    dann mal liebe Grüße in meine alte Heimat. Und richte deinem Mann aus: Für das Eis lohnen sich auf jeden Fall die Versandkosten. :)

  21. zehra
    Mai 12, 2013 @ 13:38:21

    Hallo liebe Shermin… zufällig bin ich durch Nesrin auf deinen blog gelandet und hab ich mich sehr gefreut in deinem Blog zu stöbern… Liebe Grüsse aus Bielefeld

  22. Shermin
    Mai 12, 2013 @ 14:55:05

    Hallo zehra,

    na dann schön, dass du auf die Seite gefunden hast. :)

    Liebe Grüße aus Berlin

  23. Chrissy
    Dez 15, 2014 @ 23:08:07

    Hallo Shermin,
    ich war auf der Suche nach “backbaren” Weihnachtsgeschenken und bin bei dir gelandet. Deine Seiten gefallen mir sehr gut und ich bin auch fündig geworden.
    Besonders der Mikrowellentassenkuchen gefällt mir.
    Mach weiter so und noch alles Gute.
    Liebe Grüße aus dem Schwäbisch-Fränkischem Wald
    Chrissy

  24. Shermin
    Dez 17, 2014 @ 00:45:56

    @Chrissy – Ganz lieben Dank für dein Feedback & viel Freude beim Verschenken der selbstgemachten Leckereien. :)
    Liebe Grüße & eine schöne Weihnachtszeit

Leave a Reply

*