Schlagwort-Archive: Blogevent

Blogevent-Verlängerung & Neujahrsgrüße

Ich tauche mal kurz auf - bis jetzt haben sich ja schon einige sehr verschiedene Toast Hawaii angesammelt. 🙂  Ich wollte nur kurz verkünden, dass ich das Blogevent bis zum 10.01. verlängere.

Toast_Banner2

Für einige war es evtl. doch zu kurzfristig, bzw. stressig über die ganzen Feiertage. Vielleicht finden sich ja noch einige Don Clemente-Jünger in den paar Tagen, die tatsächlich die Kochbücher haben. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon sehr über die Leute die sich schon beteiligt haben. Da ich von zweien keine Mail mit Bildern bekommen habe: klau ich die dann einfach von euren Blogs? Wenn nicht, dann schreit bitte jetzt.

Weihnachtskarten

Liebe Grüße & ein frohes neues Jahr euch allen. Der magische Kessel ist ja noch kein ganzes Jahr alt - ich bin aber wirklich froh, dieses Blog ins Leben gerufen zu haben. Danke für viele Monate voller lieber Kommentare, Fresspakete, Überraschungen und tollen Rezepten von euch.

Eure Shermin

Blogevent: A Tribute to Don Clemente

Heute gibt es was zum Mitmachen - ich hatte nämlich heute Morgen Mittag nach dem Aufwachen und dem Lesen der netten Kommentare zum Bismarckhering-Salat eine wahrhaftige Erleuchtung: ein Blog-Koch-Event zum Thema Clemens Wilmenrod.

Nachdem uns dieser Mann, ob seiner Zutaten und Sprachwahl, auch heutzutage noch ein liebliches Lächeln aufs Gesicht zaubert, dachte ich, das wäre eine amüsante Idee. Bisher haben mich die zahlreichen tollen Kochevents, die in der Foodblog-Landschaft von kreativen Köchen geboten werden, ja abgehalten, aber ich war von meiner eigenen Idee so begeistert, dass ich meine Zweifel hinweggefegt habe. 😉

Es würde mich jedenfalls wirklich absolut freuen, wenn sich einige Blogger beteiligen würden und mich mit Gerichten à la Don Clemente erfreuen würden.

Blogevent: A Tribute to Don Clemente

Mitmachen kann jeder, der über ein Blog und kochtechnische Kreativität verfügt: Leckeres Zeugs à la Clemens Wilmenrod kochen, mit Bild verbloggen, Backlink setzen und Mail mit Bild und Link an mjam@zauberkessel.net schicken. Ich bemühe mich dann so schnell wie möglich eine Zusammenfassung der (hoffentlich) zahlreichen Beteiligungen im magischen Kessel zu posten. Gefordert sind nachgekochte Gerichte des kulinarischen Meisters, eure eigenen Versionen davon oder zumindest kochtechnische Kreationen, die stilistisch in diese Zeit passend würden. Wer was noch verborgen in euren Kochbüchern schlummert (ich habe ja leider kein Kochbuch von Don Clemente und die Preise bei Amazon und Ebay steigen gerade durch das Wilmenrod-Fieber). Tobt euch aus und überrascht mich.

Da wir ja alle etwas im Weihnachtsstress sind, ist der Stichtag für die letzte Beteiligung der 05.01.2010 10.01.2010 um 24.00 Uhr. Ich bin sicher, beim Sylvesterbuffet kann man sich mit den genialen Spezialitäten Wilmenrods supergut austoben und seine Gäste damit begeistern.

Die (etwas schlichten *hüstel*) Banner zum Mitnehmen gibt es hier.

Banner im Querformat:

HTML-Code:
<a href="http://https://www.magischer-kessel.de/2009/12/blogevent-a-tribute-to-don-clemente/" title="Blogevent - Der magische Kessel bittet zu Tisch: A Tribute to Don Clemente"><img  src="https://www.magischer-kessel.de/wp-content/uploads/2010/01/Toast_Banner2.png" alt="Blogevent - Der magische Kessel bittet zu Tisch: A Tribute to Don Clemente">

Banner im Hochformat:

HTML-Code:
<a href="http://https://www.magischer-kessel.de/2009/12/blogevent-a-tribute-to-don-clemente/" title="Blogevent - Der magische Kessel bittet zu Tisch: A Tribute to Don Clemente"><img  src="https://www.magischer-kessel.de/wp-content/uploads/2010/01/Banner3.png" alt="Blogevent - Der magische Kessel bittet zu Tisch: A Tribute to Don Clemente">

Blog-Event XLVII Löffelfood: Asia-Fischsuppe

Blog-Event XLVII - Löffel-Food (Abgabeschluss 15. Juli)

Kurz vor knapp melde ich mich bei diesem Blogevent auch noch zu Wort. Eigentlich dachte ich ja, dass ich es nicht mehr schaffe, aber nun hat es sich doch noch ergeben, mit leckeren asiarisch-inspirierten Fischklößchen in Kokosnuss-Suppe, die perfekt auf einen Löffel passen.  Quasi die asiatische Antwort auf Königsberger Klopse. 😉

Fischusppe_bs

Rezept für Asia-Fischsuppe

400 g TK Seelachsfilet

200 g TK Krabben

400 ml Kokosnussmilch

1 Ei

15 g Mehl

3 Frühlingszwiebeln

2 Zehen Knoblauch

1 Stückchen Ingwer

1 Limette

1 TL Zucker/etwas Süßstoff

1/2 TL Instanthühnerbrühe

1 L Wasser

5 Spice Powder, edelsüßer Paprika, frischer Pfeffer, Salz, Madras-Curry, Chilisauce

3 Zweige frischen Dill

Zubereitung asiatische Fischuppe

  • Wasser, Kokosnussmilch, 2 1/2 TL  Salz, je 1/2 TL Paprika, 5 Spice Powder und Hühnerbrüheninstantindustriezeugs (ja, ja... ich gehe mich ja schon schämen..),  Limettensaft, ultrafeingehackten Ingwer & Knoblauch,  Zucker und einen Spritzer Chilisauce in einen Topf geben und aufkochen.
  • Seelachs auftauen, mit einem Zauberstab oder Küchenmaschine pürieren.
  • Fischfarce mit dem Mehl, dem Ei, 1 TL Salz, dem gewaschenen und feingezupften Dill und 1/2 TL Madras Curry, Peffer und edelsüßem Paprikapulver vermischen und etwas ruhen lassen.
  • Die Flamme unter der Suppe niedrig herunterdrehen, so dass sie nur noch leicht simmert.
  • Die Krabben hinzugeben.
  • Die Fischmasse ist relativ feucht, lässt sich aber mit den Händen gut zu kleinen Bällchen formen. Diese mit einem Schaumlöffel vorsichtig in die Kokosnuss-Suppe geben und langsam garen.
  • Die Frühlingszwiebeln in feine Röllchen schneiden, in die Fischsuppe geben und noch einige Minuten mit gar ziehen lassen. Abschmecken und evtl. nachwürzen.

Suppen-Fazit

Also die Suppe an sich,  mit der leichten Säure der Limette und einer sanften Schärfe war echt lecker. Die Kößchen sind nicht auseinandergefallen beim Garen, haben aber eine sehr starke fluffige Konsistenz (eine etwas kompaktere Textur wäre schöner) und schmecken irgendwie zu intensiv nach Seelachs. Ja, ich weiß, ich bin verwirrend. Aber ich hätte gerne anderen Fisch gekauft - wenn welcher im Laden vorrätig gewesen wäre. Das nächste Mal also dann mit einem anderen Meeresgetier. Frisches Lemongras kann ich mir an der Suppe auch sehr gut vorstellen, ebenso wie frischen Koriander - den ich an dieser Stelle auslasse, da der für mich wie Kernseife schmeckt.

Asia_Suppe_bs

Zitronenlikör im fertigen Zustand

zitronenlikor_klein

Heute habe ich ihn endlich abgeseiht (ging mit einen normalen feinen Sieb) und mit Zuckerwasser versehen. Der Zitronenlikör (Limoncello-Variante mit Vodka) war ja einer meiner Beiträge zum Lemon Day vom Kochtopf. Toll sieht er schon aus, allerdings muss ich gestehen: mein Ding ist der Zitronenlikör nicht. Optisch sieht er total lecker aus, er riecht auch wahnsinnig intensiv nach Zitrone und Zitronenmelisse. Geschmacklich - süß, Alkohol, sanftes Zitronenaroma und im Abgang dann leicht bitter. (Komisch - dabei hatte ich extra darauf geachtet keine weiße Haut in den Zesten zu haben.. *grübel*)

Es gibt bestimmt Liebhaber von diesem Likör, aber ich werde wohl eher bei meinen Versionen mitPfirsich oder Himbeer-Vanille bleiben.

Eure Shermin

P.S.: Hat jemand in Berlin zuuuufällig Interesse an Zitronenlikör? *unschuldigguck*

Lemon Day – Roundup

Lemon Day - last day of submisson/abgabeschluss April 2 Endlich ist der/die/das heißersehnte zitronige Roundup mit waaaahnsinnig vielen und echt tollen Zitronen-Rezepten von Zorras Lemon Day im Kochtopf online. Sehen, lesen, sabbern, nachkochen. Der Zauberkessel ist natürlich auch mit dabei - wenn ich auch mit meiner Zitronen-Vodka-Idee nicht wirklich allein da stehe... Also nicht wirklich innovativ - aber dennoch nach dem Abseihen (wenn ich aus dem Urlaub wieder da bin) hoffentlich lecker.

Nochmals ein ganz liebes Danke an Zorra für ihre tolle Idee und die schöne Arbeit.

Shermin