Schlagwort-Archive: Eismaschine

Selbstgemachte Eiscreme: Rezept für Erdbeereis ohne Ei

Jepp, die Erdbeerhochsaison ist eigentlich jetzt gerade so vorbei, aber bei der derzeit das Land regierenden Hitze bin ich gerade über ein altes Rezept von mir gestolpert, das noch nicht hier im Foodblog zu finden ist.

Selbstgemachtes Erdbeereis

Und da ich auch außerhalb der Erdbeersaison Lust auf selbstgemachtes Erdbeereis habe - am allerliebsten in der Kombination mit selbstgemachtem Schokoladeneis -, finden hier sowieso tiefgefrorene Früchte Verwendung (frische können natürlich ebenso verwendet werden). Ich fülle also die erdbeereisförmige Lücke, mit einem schönen Eisrezept. Bitte wundert euch nicht über die Bilder, die sind auch schon älter und damals noch mit meiner Pocketkamera aufgenommen.

Ich stelle das Eis mit so einer kleinen und äußerst günstigen Eismaschine* her, deren Kühlelement 24-48 Stunden vorher im Tiefkühlfach versenkt werden muss. Diese Geräte funktionieren erstaunlich gut, aber es gibt natürlich Abstriche: Wirklich unabhängig ist man damit halt nicht, Vorausplanung ist notwendig und spontaner Eishunger nicht möglich. Ich himmel ja immer noch aus der Ferne die tollen Eismaschinen mit Kompressor* an - aber irgendwie finden sich dann letztendlich doch immer tausend andere Dinge, die gerade dringender bezahlt werden müssen. Und außerdem - ich hätte da ja bestimmt sowieso keinen Platz für (rede ich mir zumindest tapfer ein... ;)).

Rezept für selbstgemachte ErdbeereiscremeEis ohne Eismaschine?

Die Herstellung von Eis funktioniert sogar ganz ohne Eismaschine. Entweder als Eis am Stiel (einfach in Förmchen füllen und einfrieren) oder wie hier bei dem Rezept für Limetten-Mascarpone-Stracciatella-Eis, wo die Masse ins Gefrierfach gegeben und während des Gefrierens immer wieder durchgerührt wird.. Eine Eismaschine rührt die Eismasse beständig, während sie langsam gefriert, so bilden sich nur minimale Eiskristalle. Bei der Tiefkühlfach-Version erhält man im Grunde keine richtige Eiscreme, sondern ein Parfait - früher in Deutschland umgangssprachlich auch oft als Halbgefrorenes bezeichnet. Genau so lecker - nur halt von der Konsistenz her etwas anders.

Wie macht man selbst Erdbeereis?Rezept für selbstgemachtes Erdbeereis ohne Ei

200 ml Sahne
200 ml Vollmilch
300 g TK Erdbeeren
100 g Puderzucker
1/4 TL Vanillepulver (gemahlene Vanilleschote) oder Mark einer Vanilleschote

Optional: 40 g Borkenschokolade oder Milchschokolade

Zubereitung

  • Die gefrorenen Erdbeeren in eine Schüssel geben und bei Zimmertemperatur antauen lassen. Alternativ ganz kurz in der Mikrowelle erwärmen. Die Früchte sollten noch halb gefroren, die anderen Zutaten für die Eiscreme kühlschrankkalt sein. Bei der Verwendung von frischen Früchten darauf achten, dass diese ebenfalls sehr gut gekühlt sind.
  • Milch, Sahne, Puderzucker und Vanillepulver hinzugeben und mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten. Wer Erdbeerstückchen im fertigen Eis haben möchte, behält einige Erdbeeren zurück und püriert diese nur ganz kurz gegen Ende mit.
  • Erdbeereismasse gemäß der Betriebsanleitung in die Eismaschine einfüllen und die Maschine rühren lassen.
  • Optional (und sehr lecker): Milchschokolade oder Borkenschokolade in das Gefrierfach geben, gefrieren lassen, herausnehmen, klein hacken und kurz bevor die Eiscreme komplett fertig ist unterrühren.

--> Da kein Emulgator in Form von Ei enthalten ist, kann das Eis bei Lagerung im Tiefkühlfach steinhart durchfrieren. Einfach etwas antauen lassen und nochmal durchrühren. Oder am besten gleich direkt aufessen. 😉

Anderes Fruchteis gefällig?

Ihr mögt lieber Himbeereis?  Oder träumt von einem Nektarinen-Bananeneis? Kein Problem - im Grunde kann man einfach die gleiche Menge frischer Früchte durch die Lieblingsfrucht ersetzen. Allerdings muss man sich dann - wegen der unterschiedlichen Süße der Früchte - mit der Zuckermenge vorsichtig herantasten.

*Werbung. Affiliate-Link zu Amazon. Ich erhalte bei einem Kauf hierüber eine geringe Vergütung.

Match Made in Heaven: Schokoladeneis & Erdbeereis – ohne Ei

Ich gebs ja zu - ich bin schokoladeneissüchtig. Und erdbeereissüchtig... und äh-- Kiwi, Banane, Kokos, Nektarine, After Eigt, Mango...mjam.. also Eis halt. Aber Erdbeere und Schokolade sind für mich eben das sehnsüchtig angelechzte Traumpaar.

Meine Freunde haben sich früher immer über mich lustig gemacht: "Ewig stehst du vor der Eisdiele überlegend herum und wenn du dran kommst, nimmst du doch eh wieder Erdbeere und Schoko" Ja, da haben sie durchaus Recht. Ich bin zwar experimentierfreudig, aber die beiden sind halt meine absoluten Lieblinge, im Duo sind sie ideal. Ich liebe die Kombination aus Frucht und Schokolade. (Ganz unter uns, es war nicht immer Erdbeereis und Schokoladeneis. Ganz früher war es auch mal Schoko & Zitrone. Danach Kokos & Schoko. Und dann Schoko & Bananeneis. Seht ihr den roten Faden? So! Ha! Euch hab ich es gezeigt! ;-))

Und bevor der Sommer sich endgültig dem Ende zu neigt, schieb ich hier mal noch ganz rasch die Links zu den Rezepten für mein selbstgemachtes Schokoladeneis und natürlich mein heißgeliebtes selbstgemachtes Erdbeereis ein. Die Ei-Allergiker wird es freuen - natürlich wie immer bei meiner selbstgemachten Eiscreme ohne Ei.

Eiscreme – Basisrezept ohne Ei nach Ben & Jerry’s

Ein Mini-Post ohne Bilder. Nur rasch das Grundrezept runtergetippt, damit ich das zukünftig nicht alles doppelt schreibe. 😉

Orientiert habe ich mich hierfür an der Icecream Base 2 aus Ben & Jerry's Homemade Ice Cream & Dessert Book*. Ich habe es ausgewählt, weil es kein rohes Ei enthält. Ich bin da immer so ein bissel Iiieeehbah davor. Mal sehen wie sich dieses Grundrezept bewährt. Mein erster Versuch war (mal abgesehen von einem riesigen Gepansche in der Küche, aber davon später mehr) jedenfalls ziemlich lecker.

Basisrezept für Eiscreme

350 ml Sahne
50 ml Vollmilch
65 g Puderzucker

Zubereitung der Eismasse

Die für 30 Minuten im Tiefkühlfach vorgekühlten  Zutaten vermischen, eventuell aromatisieren (für simples Vanilleeis zum Beispiel flüssiges Bourbon-Vanille-Aroma hinzugeben), in die Eismaschine geben und zu leckerem Eis rühren lassen.

*Affiliate-Link zu Amazon

Neu eingezogen: Eismaschine!

Sie ist da! Sie ist da! Hach! Und so toll verpackt. Dieses stylische Paket, todschick verpackt in Schnittmusterbögen, kam heute von Nimue an, die todesmutig während einer Hitzewelle drei Discounter durchsucht hatte um die schon angekündigte Eismaschine für mich zu ergattern. Danke nochmal! 🙂


Und so sieht die Eismaschine aus. Ja, ich weiß - die Gelateria-Profis unter euch werden die Augen verdrehen. Aber zum Ausprobieren reicht es erstmal, außerdem habe ich ein großes Eisfach wo ich die Eisschale problemlos vorkühlen kann. Und mal ganz ehrlich: rund 150 Euro für die nette Spielerei einer Eismaschine samt Kompressor sind gerade einfach nicht im Budget. Da liegt eine neue Mikrowelle mit höherer Priorität auf meiner Anschaffungsliste. Freitag kam übrigens schon das Ben & Jerry's Eisbuch an. Jetzt kann der Sommer meinetwegen kommen, ich quelle vor Eisideen geradezu über, allerdings werde ich mich rezeptetechnisch wohl auf Eis ohne rohe Eier beschränken.

Morgen bin ich leider nicht da, so dass ich mich erst am Mittwoch mit Eisrezepten austoben kann. Uahh... die Wahl was ich jetzt mache wird soo schwer.