Schlagwort-Archive: Käsekuchen

Schneller Käsekuchen für Faule

Seitdem ich mir vor ein paar Jahren diesen Kuchen ausgedacht habe, ist er in meinem Kopf mein "Käsekuchen für Faule".

Rezept für Käsekuchen für Faule

Also im Gegensatz zu dem Käsekuchen, den meine Mama immer machte, mit abgeriebener Zitronenschale, geschmolzener Butter, aufgeschlagenem Eischnee und Tralala - den ich ein- bis zweimal im Jahre mache, um meinem Mann und seiner Käsekuchenabhängigkeit einen Gefallen zu tun. Dabei ist es vielmehr ein Käsekuchen für Leute mit wenig Zeit und viel Käsekuchenhunger. Oder für Leute, die es einfach, rasch und unkompliziert mögen. Oder für jene, die gerne zusammen mit kleinen Kindern backen und diese den Teig rühren lassen. Bei uns ist dieser Kuchen ein Favorit und das inzwischen fast fünfjährige Kind ist wirklich ernsthaft enttäuscht, wenn es nicht mit Abwiegen und Kuchenteig rühren kann.

Rezept für Blitzkäsekuchen mit Puddingpulver

Schnelles & einfaches Käsekuchenrezept

Der Käsekuchen ist fix aus dem Handgelenk in einer Schüssel zusammengerührt, keine Küchenmaschine muss dafür extra herausgekramt, aufgebaut oder anschließend rituell gereinigt werden. Nur du, deine Backschüssel und ein großer Löffel haben hier ein Date. 😅

Mit einer Backzeit von 40 - 45 Minuten liegt man hier inklusive Vorbereitungszeit bei etwas über einer Stunde, bis der Kuchen fertig aus dem Ofen kann. Allerdings muss er nach dem Backen noch Abkühlen - es ist halt trotz allem ein Käsekuchen. Aber das schafft er dann ja ohne eure Aufsicht.

Ich habe diesen Kuchen in den vergangen Jahren immer gerne in einer klassischen Brownieform* gebacken, die ich mit reingefaltetem Backpapier auslege. Aber er wird auch gut in einer Springform (unten Backpapier einspannen, die Seiten fetten/mehlieren). Momentan backe ich ihn tatsächlich am liebsten in einer Springform aus Silikon*, die ich mir letztens in einem Set zugelegt habe. Einfach den Teig reinkippen und gut ist. Nix mit Auskleiden oder ausfetten vorher und der Kuchen löst sich nach dem Auskühlen perfekt aus der Form. (Das "Silikonblech" aus diesem Set nutze ich beispielsweise für meinen Frühstückskuchen und die Brötchen- und Baguettebleche zum Backen von Sauerteigbaguettes und für unsere Sonntagsfrühstücksbrötchen. Die enthaltenen Teigschaber sind eher nicht so gut - zu dünn,, liegen nicht gut in der Hand, sind aber okayisch und nutzbar im Notfall.)

Und nicht wundern - ich schiebe das Rezept hier mal schnell mit raschen und nicht wirklich fancy Schnappschüssen dazwischen, da auf Instagram Anfragen kamen und der Kuchen auch schon nachgebacken wurde. Sonst verliere ich das wieder aus den Augen und es klappt erst bei der richtigen Sternenkonstellation oder so. 😅

Käsekuchenrezept - schneller & einfacher Käsekuchen mit Puddingpulver, ohne großen AufwandRezept für einen schnellen, einfachen Käsekuchen

Ein Käsekuchen - viele Variationen

Wer hier öfter mit liest, weiß, dass ich gerne Rezepte an euch weitergebe, die simpel und gut sind - und die viel Potential dazu haben anderweitig aufgepimpt zu werden. Statt der im Rezept erwähnten Blaubeeren könnt ihr natürlich auch andere Beerenfrüchte verwenden - oder vielleicht sogar gefriergetrocknete Erdbeeren? Vielleicht wollt ihr auch ein paar Schokoladentropfen hineinwerfen oder einen Teil der Quarkmasse mit etwas Kakaopulver verswirlen und einen Kuhfleckenkäsekuchen backen? Oder ihr lasst einfach alles weg und genießt den Kuchen ganz pur - dafür vielleicht mit etwas frischen Früchten dazu oder ein wenig Schokoladensirup on Top? 😋

Oder ihr macht Mini-Käsekuchen in Muffinförmchen? Dann achtet aber bitte darauf, dass ihr die Backzeit verringern müsst!

Wer kein Puddingtütchen verwenden will, kann einfach 40g Speisestärke und zur Aromatik das Mark einer Vanilleschote einrühren. Wer zusätzlich einen schönen Gelbton möchte, gibt noch 1/8 bis 1/4 TL Kurkuma in die Quarkmasse.

Info am Rande: Demnächst landet übrigens auch noch ein Rezept für Bananenkäsekuchen (Yes, it's a thing! Nomnom!) hier im Foodblog, das perfekt zur Resteverwertung von zu reifen Bananen ist. Wenn ihr es nicht verpassen wollt, tragt euch doch einfach in meinen Newsletter ein.

 

Rezept für ultraschnellen Käsekuchen für Faule

750 g Quark
3 Eier (M oder L)
125 g Zucker (oder Süßstoffalternativen wie z.B. Xucker*)
1 Tütchen Vanillepuddingpulver (alternativ: 40 g Speisestärke & Mark 1 Vanilleschote)
125 g (Tiefkühl-)Blaubeeren

Zubereitung

  • Quark in eine Backschüssel geben, mit einem großen Löffel glattrühren und dann das  Puddingpulver untermischen. Keine Bange, die Klümpchen verschwinden alle - einfach gut rühren.
  • Als nächstes die Eier in den Quark einarbeiten.
  • Zucker oder Süßungsalternative ebenfalls mit der Quarkmasse einheitlich vermengen.
  • Nun vorsichtig die Blaubeeren unterheben. Gerade wenn tiefgekühlte Früchte verwendet werden, nicht zu lange rühren, sonst verfärbt sich der ganze Kuchen violett.
  • Die Käsekuchenmasse in die vorbereitete Backform geben (siehe Anmerkungen weiter oben) und im vorgeheizten Backofen (175° C, Umluft, mittlere Schiene) für 40 bis 45 Minuten backen. Die Oberfläche beginnt zu bräunen, die Masse wirkt fest, Stäbchenprobe nicht vergessen!
  • Herausnehmen, abkühlen lassen und dann genießen.

Käsekuchen backen Step by Step

 

Falls dir meine Artikel und Rezepte gefallen, würde ich mich sehr über deinen Support freuen. Gib mir doch nen Kaffee via Ko-fi aus. Vielen Dank für deine Wertschätzung meiner Arbeit! 🙂

Happy Halloween: Ungebackener Kürbis-Käsekuchen [No-Bake Pumpkin Cheesecake]

Kurz vor Halloween reiche ich euch noch ein schönes und recht simples Dessert herein, mit dem ihr euch die am Wochenende anstehenden Partys versüßen könnt.

Rezept für KürbiskäsekuchenDas Kürbis nicht nur salzig, feurig, scharf und herrlich pikant kann, sondern sich auch zu süßen, cremigen und dessertgleichen Dingen verarbeiten lässt, ist ja schon eine Erkenntnis für sich. Jetzt habe ich das Allroundtalent mal mit Quark und Kekskrümeln zu Käsekuchen werden lassen. Mal ganz was anderes. Ungebacken, herbstlich-winterlich, aber doch kühl, cremig und erfrischend.

Kürbis als süßes Dessert? Perfekt für Herbstzeit & Halloween

Optisch habe ich mich an diesem No-bake Pumpkin Cheesecake orientiert, aber wegen Nichtgefallen der Inhaltsstoffe ein eigenes Rezept entworfen. Bei der zweiten Version habe ich dann den Kürbiskäsekuchen mal in einer Springform ausprobiert, um zu sehen, ob die Mengen  hinkommen. Klappte sehr gut. Beides ist sicherlich eine Bereicherung für die Speisekarte während der Herbstzeit aber auch ein schönes Dessert bei einer Einladung, ein nettes kulinarisches Mitbringsel zu einer Feier oder macht sich ganz simpel sehr schön auf dem Dessertbuffet bei einer Halloweenparty.

Ungebackener Käsekuchen mit KürbisNo-bake-pumpkin-cheesecake / Kürbiskuchen ohne BackenNo-bake-Cheesecake im Glas

Bei der in Gläser gefüllten Version habe ich jetzt acht Stück draus gemacht. Greift man zu etwas kleineren Gläsern, kann man das bestimmt auch auf 10 ausreizen. Meine Portionen waren relativ groß und dieses Käsekuchendessert im Glas ist dank Quark und stärkehaltigem Kürbis ja schon etwas üppig. Bei den Keksen kann man sich auch greifen, was man am liebsten mag. Ich finde etwas kernigere Hafer- und/oder Vollkornkekse halt als Gegengewicht zur Kürbiscreme sehr schön, habe aber letztens einen Teil mit Kokosbutterkeksen ersetzen müssen. Passte auch.

Bei Kürbis in süß läuft ja durch diese Familie ein Graben. Mir schmeckt er so hervorragend: frisch, leicht, kühl, cremig - das Ganze in unerwarteter Kombination mit dem buttrigen Keksboden, wärmendem Zimt und anderen herbstlich-erhitzenden Gewürzen und einem nicht zu intensiven Kürbisgeschmack. Der Liebste kann sich damit nicht so recht anfreunden - dieselbe Geschichte wie schon beim Pumpkin Pie mit Walnüssen. Wahrscheinlich ist es wirklich so: Entweder liebt man Kürbis in süß oder straft ihn mit mildem Abscheu. 😉

Wie wird Pumpkin Cheesecake mit Pumpkin Pie Spice gemacht?Rezept für ungebackenen Kürbis-Käsekuchen

(8 Portionen in Gläsern oder große Springform)

Für den Boden:
200 g Vollkorn-(Hafer-)Kekse
90 g Butter

Füllung:
500 g Kürbispürree (Kürbisfleisch mit etwas Wasser gar dämpfen und dann pürieren)
500 g (Mager-)Quark
150 g Zucker
100 g Sahne
10 Blatt Gelatine
3 TL Pumpkin Pie Spice

Zubereitung

  • Kekse ganz fein zermahlen oder zerschlagen und in eine Schale geben. Ich habe sie dafür etappenweise mit einem meiner Mörser Bekanntschaft schließen lassen, das hat hervorragend funktioniert. In einen Gefrierbeutel geben und dann mit einem Nudelholz walzen/zertrümmern geht aber auch.
  • Butter schmelzen, über die Keksbrösel geben und gründlich untermischen.
  • Keks-Buter-Masse nun entweder auf acht Gläser aufteilen, sanft andrücken und als Boden glätten oder den Boden einer Springform mit Backpapier belegen, den Ring darum schließen, die Masse für den Keksboden darauf geben und mit einem Löffel gleichmäßig verteilen und glätten.
  • Die Backform/die Gläser für circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder aushärten kann und so ein stabiler Tortenboden entsteht.
  • Die Gelatine nach Packungsanleitung in Wasser einweichen.
  • Den Zucker in das noch warme Kürbispürree einrühren, so dass er sich auflöst. Durch den Zucker wird das Kürbispürree auch etwas flüssiger.
  • Mit einem Schneebesen Quark, Sahne und Kürbiskuchengewürz einarbeiten.
  • Die ausgedrückte Gelatine nach Packungsanweisung erwärmen und auflösen, esslöffelweise Kürbismasse dazu geben und einarbeiten, schließlich den Rest untermischen.
  • Bei einer Springform: Die Kürbiskäsekuchenfüllung einfach auf den erstarrten Boden in der Springform füllen und für zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, bevor man den Kuchen anschneidet.
  • Bei Portionsgläsern: Die Kürbismasse in einer Schüssel in den Kühlschrank stellen,  bis sie etwas anzieht und die Konsistenz einer dicken Creme hat, die stabil genug zum Spritzen ist. Vorsicht: Kontrollieren! Mit einem Löffel glatt rühren, in einen Spritzbeutel füllen und dekorativ in die vorbereiteten Gläser spritzen. Gläser zurück in den Kühlschrank stellen, bis der Käsekuchen fest genug ist.

Käsekuchen wie bei Mama…

...gabs heute bei uns. Wie bei Mama deshalb, weil ich das Rezept von selbiger habe und es auch schon jahrzehntelang von ihr erprobt ist. (Ich glaube sie könnte die Inhaltsstofffe blind aufsagen, wenn man sie Nachts aus dem Schlaf reißen würde. Falls man den Weckversuch überlebt und dazu kommen würde eine Frage zu stellen... *hüstel*) Der Käsekuchen ist ohne Boden, aber mit etwas Grieß und Puddingpulver. Nach dem Backen war ich erst etwas enttäuscht, bis ich kapiert habe, dass der Kuchen erst richtig abkühlen muss. Frau lernt ja nie aus.

Käsekuchen3_bs

Vorhin noch auf meiner Kaffeetafel ist die Zubereitung jetzt schon bei Suite101 eingestellt: Käsekuchen-Rezept. Eine backbare Version für Diabetiker ist da auch aufgeführt. Das nächte Mal werde ich die Himbeeren durch ein Sieb streichen, musste aber schnell gehen.

Mjam

Hallo, liebe*r Leser*in,
schön, dass du hier bist! Du willst mehr lesen? Hier kannst du dich zu meinem Newsletter anmelden: