Schlagwort-Archive: Sommerfrüchte

Sommerpause, Erdbeeren, Brombeeren & Rezepte

Ihr Lieben,

da habe ich mich einfach in die Sommerpause verabschiedet, ohne mich von euch zu verabschieden - na sowas! Es war aber auch viel los in den letzten Wochen - ich tanke jetzt noch etwas Ruhe (hoffentlich ;)) und berichte euch dann demnächst. Zum Beispiel über meinen erdbeerlastigen Kochabend mit Léa Linster oder über das Hochmittelaltertreffen.

Sommerpause

Und da wir gerade alle die (leicht verregnete) Sommerzeit genießen, gibt es noch ein paar passende Rezeptvorschläge mit auf den Weg. Für das Ende der Erdbeerzeit habe ich zwei Sorten Erdbeereis (ohne Ei) für euch dabei. Und wer seine Himbeeren nicht einfach so naschen will, kann Himbeeressig ansetzen. Ganz nebenbei reifen auch gerade die Brombeeren und wollen unbedingt gepflückt werden. Wer keine Marmelade kochen will, kann damit köstlichen Whisky-Brombeer-Likör mit Kardamom ansetzen. Yum! Und wer noch was schnabulieren will, ist mit Fattoush als knusprig-aromatischem Sommersalat bestens versorgt. Für die Grillfans habe ich natürlich auch noch selbstgemachte Grillsaucen und meinen Honig-Rosmarin-Senf dabei, die auf fleischlichen, wie pflanzlichen Dingen genial schmecken.

Erdbeereis
Erdbeereis am Stiel
Erdbeersirup für Limonade
Erdbeerlassi mit Kardamom und griechischem Joghurt
Himbeeressig
Brombeerlikör mit Whisky
Fattoush - sommerlicher arabischerBrotsalat
selbstgemachtes Curry-Ketchup
Paprika-Ketchup
Rezept für süßen, groben Senf

Auf bald! Eure Shermin

Merken

Erdbeer-Lassi mit Kardamom & ein Abend mit Léa Linster als Preis

Wir steuern auf die Mitte der Erdbeersaison zu. Der Peak-Erdbeere ist - wie man anhand der noch relativ hohen Preise an den Erdbeerhäuschen der regionalen Erzeuger sehen kann - allerdings noch nicht ganz erreicht.

Milchshake auf indisch: Erdbeer-Kardamom-Lassi

Während wir uns also alle lustvoll durch die immer aromatisch werdenderen Erdbeeren knabbern, habe ich für euch einen schönen, sommerlichen Erdbeer-Drink mitgebracht. Quasi fast eine Art Erdbeer-Milchshake, aber eben auf indische Art und mit Joghurt - weswegen es dann ein Lassi ist.

strawberry Lassi

Lassis - Milchshakes auf indisch

Lassis sind Shakes auf Joghurtbasis (hierfür bitte nicht zum Magerjoghurt greifen!), gemixt mit Wasser und Gewürzen. In Indien (und auch im Orient) werden zum Beispiel kühlende, salzige Joghurtgetränke zum gut gewürzten und scharfem Essen gereicht. Probiert es einfach mal aus: Eiskaltes Wasser mit Joghurt gemischt - ungefähr 1:1 und dann mit Meersalz abgeschmeckt. Sehr erfrischend! Hierzulande kennen wir meistens die süßen Lassis vom Inder - besonders der Mango-Lassi.  Dass man auch Erdbeeren nehmen kann, darauf bin ich erst durch das neue Kochbuch "Indisch vegetarisch"* von Meera Sodha gestoßen. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht. Die Idee habe ich also aus diesem schönen Rezeptbuch, auch wenn ich sie noch etwas abgewandelt und mit den Zutatenmengen gespielt habe - zum Beispiel indem ich zum Süßen flüssigen Sommerblütenhonig genutzt habe. Der stammt übrigens von einem Imker aus Berlin und ist geschmacklich sehr blumig (mich erinnert er fast etwas an Orangenblütenwasser) und nicht so brachial-honigmäßig, so dass er sich hervorragend mit dem Kardamom verträgt. Wie immer empfehle ich, den Kardamom frisch zu mahlen (zum Beispiel in der von mir immer wieder empfohlenen elektrischen Kaffeemühle*) oder im Mörser zu stampfen. Die Arbeit für ein geniales Aroma lohnt sich einfach, vertraut mir.

Heimische Erdbeeren für den Erdbeer-Milchshake

Gewinn einen Platz beim Kochevent mit Léa Linster!

#ichlieberot #erdbeerenauseuropa

Und mit diesem simplen, aber halt echt leckeren Erdbeergetränk habe ich diesen Monat sogar etwas gewonnen. Ich bin eine von drei Gewinner/innen für ein Kochevent samt anschließendem Dinner mit der von mir überaus geschätzten Starköchin Léa Linster, die als Erdbeer-Botschafterin der pan-europäischen Kampagne „Ich liebe Rot“ die heimische Erdbeere bewirbt.

Und jetzt kommt ihr ins Spiel: Ich darf noch einen weiteren Platz unter meinen Leser/innen für diesen Abend verlosen. Bitte kommentiert dafür bis zum 24.6. einfach unter diesem Beitrag, warum ihr gerne als meine Begleitung mitkommen und mir zusätzlich den Abend versüßen wollt. Die anfallenden Anreisekosten werden - so weit ich weiß - übernommen. Der Termin und der Ort werden festgelegt, wenn alle Teinehmer/innen feststehen.
Ich lose dann am 25.6. per Zufallsgenerator aus.
(Achtet bitte darauf, dass eure Mailadressen korrekt angegeben sind.) Den oder die Gewinner/in teile ich am 25.6. hier in diesem Artikel mit. Also Augen offen halten!**

Gewonnen hat: Lotta! Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich daraus, mit dir zusammen zu kochen. 😀

So, jetzt aber ab zum Erdbeer-Lassi, fotografiert auf Balkonien, mitten im Herzen Berlins. Trotz Flamingos und Ananas-Deko kein tropisches, sondern ein heimisches Paradies, zu dem in der Sommerhitze der einfach zu machende und köstliche Erdbeer-Lassi perfekt passt.

Erdbeer-Lassi mit Kardamom - ein erfrischender Sommerdrink

Rezept für Erdbeer-Lassi mit Kardamom

(4 Portionen)

500 g Erdbeeren (ungeputzt gewogen)
500 g griechischer Joghurt
6 große Eiswürfel (alternativ: 6-8 EL Eiswasser)
½ TL Kardamom (frisch gemahlen oder zerstoßen)
2-4 EL Sommerblütenhonig (abhängig von der Süße der verwendeten Früchte)

Benötigtes Equipment: Mixer, alternativ ein leistungsfähiger Pürierstab, der es auch mit Eiswürfeln aufnehmen kann (oder ihr nehmt stattdessen einfach nur Eiswasser)

Zubereitung

  • Die Erdbeeren waschen, putzen und grob stückeln.
  • Erdbeeren, Honig, gemahlenen Kardamom, Joghurt und Eiswürfel in einen Mixer geben. Darauf achten, die Eiswürfel nicht direkt auf den Honig zu geben. Cremig mixen.
  • Abschmecken und bei Bedarf nachsüßen, in Gläser füllen und rasch genießen.

How to make strawberry Lassi

* Afiliate-Link zu Amazon. Bei einem Einkauf hierüber erhalte ich eine kleine Provision.
** Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung möglich. Der Preis wird auch nicht von mir zur Verfügung gestellt, sondern von der Kampagne "Ich liebe Rot".

Merken

Merken