Schlagwort-Archive: Unterstützung

Newsletter & Unterstützung fürs Blog

Ihr Lieben,

für den Fall, dass ihr mehr von mir lesen, bzw. einfach auf dem Laufenden bleiben oder ab und an mal einen Blick hinter die Kulissen werfen wollt, empfehle ich euch meinen Newsletter zu abonnieren.
Mit großem Ehrenwort verspreche ich euch, dass ich euch nicht täglich oder wöchentlich auf die Nerven fallen werde. 😅 Momentan scheint es eher auf eine monatliche Zusammenfassung hinaufzulaufen, die euch auch einen kurzen Überblick über meine anderen Crafting- und Kochblogs anbietet. Also: tragt euch in dem untenstehenden Feld ein, ihr Herzen! 😊

Foodblog Newsletter Abo

Wie könnt ihr mich und meine Arbeit unterstützen?

Ich arbeite als Freiberuflerin - das heißt ich schreibe Texte, Artikel, Blogcontent und arbeite als Redakteurin ohne Festanstellung. Und natürlich schreibe ich an meinen eigenen (Blog-)Projekten. Nebenbei gebe ich auch noch Workshops im Handspinnen.
Doch dann kam Covid-19 und für mich - wie für sehr viele andere - bedeutete dies große Veränderung im Leben. Aus gesundheitlichen Gründen bin ich jetzt seit einem Jahr mit meinem inzwischen fast fünfjährigen, sehr lebendigen Kind zu Hause. Ich habe im Jahr 2020 (wie, das ist mir rückblickend auch nicht mehr so ganz klar) mein erstes kleines Koch- und Backbuch "33 süße Rezepte aus der Vorratskammer" (Werbung, Afiliate-Link zu Amazon) als Selfpublisherin herausgebracht und fast alles dafür selbstgemacht. Im Herbst merkte ich dann aber, dass ich einfach nicht mehr alles schaffe und versuche seitdem über meine eigenen Projekte mehr Einnahmen zu erzielen, um im Jahr 2021 trotz allem noch genug zu verdienen, damit ich weiter über die Künstlersozialkasse kranken- und sozialversichert bleiben kann.
Weitere Buchprojekte sind in Arbeit. Ich schreibe im Hintergrund an zahlreichen Blogartikeln und Projekten. Ich stelle seit über 12 Jahren den von mir erstellten Content, kostenfrei ins Internet. Ich teile mein erarbeitetes Wissen und meine Erfahrungen mit euch und wenn Fragen aufkommen, eile ich so schnell ich kann zu Hilfe. Ich halte nicht viel von Bezahlschranken,, die Leute ausschließen, die kein Geld übrig haben, und ich will auch kein Mitleid.
Ich freue mich über Anerkennung und Wertschätzung für meine Arbeit. Ich sehe ja an meinen Statistiken, dass meine Inhalte tausendfach abgerufen und genutzt werden.

Also, falls ihr mir nen Kaffee ausgeben wollt - so als Dankeschön für meine Arbeit oder weil euch ein Rezept besonders gut gefallen oder ein Tutorial inspiriert hat, dann macht das doch vielleicht über Ko-fi.

Ich grübele derzeit auch noch intensiv über Patreon (und mögliche Goodies) nach, damit man mich monatlich mit einer Kleinsumme unterstützen kann. Wäre das für einige von euch interessant(er)? Ich freue mich über euer Feedback!

Eure Shermin

Hallo, liebe*r Leser*in,
schön, dass du hier bist! Du willst mehr lesen? Hier kannst du dich zu meinem Newsletter anmelden: