Schlagwort-Archive: Halloween Rezept

Halloween

Halloween feiere ich regelmäßig seit rund 20 Jahren. Ich fand dieses Fest, mit einer Prise heidnischem Samhain, Totenkult, skurriler Verkleidung und gruseligem Essen immer schon faszinierend. Sehr viel faszinierender jedenfalls, als den rheinischen Karneval mit Tätätä, Humptata und irre grinsenden Funkemariechen (obwohl die ja durchaus auch ihren Gruselfaktor haben).

Linkliste mit vielen deutschsprachigen Halloween-Rezepten und Bastelideen für Halloween-Deko #halloween #halloweenfood #diy

Gruselfood & selbstgemachte Halloween-Deko

Schon als Kinder haben wir Zuhause viel gebastelt und wurden zu Kreativität ermutigt. Und gekocht und gebacken wurde natürlich auch - ganz klar, dass all diese Ideen irgendwohin fließen müssen. Und in mir ist immer noch auch diese kleine Gothic, die kindlichen Spaß daran hat coole, nicht gekaufte Halloween-Deko zu basteln, die eben selbstgemacht ist und durch Einzigartigkeit besticht. Auch das Gehirn mal auf andere Wege zu schicken und möglichst niedlich-gruselig oder wirklich ekliges Gruselfood zu kochen, braten, backen und dekorieren macht mir wirklich totale Freude. Ich mag diesen Creep-Faktor, dieses an diesem Tag sanktionierte Spiel mit dem Schauerlichen und Mystisch-Kitschigem. Womit wir ja fast wieder beim Karneval wären, nur halt in der deutlich cooleren und schwärzeren Variante. 😉 Es hat halt jeder seinen Faible. Der eine sammelt Kronkorken oder Briefmarken und ich liebe es, mir schräge Rezepte für Halloween auszudenken.

Linkliste zu deutschsprachigen Halloweenrezepten und Bastelideen #HalloweenWie ihr euch denken könnt, sind da im Laufe der Jahre einige Bastelanleitungen für Halloween und natürlich auch viele Rezepte zusammengekommen. Viel davon findet sich hier im magischen Kessel, einen nicht unerheblichen Teil davon habe ich in meinem DIY-Blog Fiberspace veröffentlicht. Alle paar Jahre schreibe ich mal wieder einen Artikel mit den neuesten Links und Rezepten, aber die alten Sachen verschwinden im Archiv.  Deswegen jetzt dieser statische Artikel, der euch eine gute Übersicht und Linkliste zu allen bisherigen Halloweenbastelideen und -Rezepten bietet und regelmäßig von mir aktualisiert wird. Viel Spaß und Freue beim Durchblättern und nachmachen.

Ihre Gnaden,
Halloween-Queen Shermin, Toxic Cupcake I.  😉

Baiserknochen: selbstgemachte HalloweensüßigkeitSüße Halloween-Rezepte

Pikante Halloween-Rezepte

  • Essbares Zombiegehirn (Deliziöses Räucherfischmousse in Gehirnform. Sieht in dieser Gehirnpuddingform* wirklich wunderbar eklig aus, schmeckt aber hervorragend und wird auch gegessen.)
  • Gebratene Ratten am Spieß (Lesehunger. Eigentlich ein Rezept als Tribut für Terry Pratchetet, das sich aber auch sehr gut für Halloween eignet. Wie wäre es mit Bifteki-Ratte am Spieß? ;))
  • Gebackene Knusperknochen aus Hefeteig (Fiberspace)
  • Hot Dog Mumien aus Würstchen (Fiberspace)
  • Würstchenkrokodile und -kraken
  • Gebratener Ogerkopf und Blutbowle (Fiberspace. Der große Hackbraten - eigentlich mehr ein Falscher Hase - in Form eines Ogerkopf ist quasi jedes Jahr das...äh... Headpiece des Halloween-Buffets. Jeder hackt sich mit einem großen Messer ein Stück gebackenen Ogerkopf ab und es bleibt selten etwas übrig.)

Bastelanleitungen und -Ideen für Halloween

Süßes Fingerfood für Halloween: Mumien Cake BallsKürbisrezepte

*Affiliate-Link zu Amazon

Sauerkraut-Kartoffel-Gratin & Kürbissuppe

Bei Ulrike stolperte ich letztens im Vorbeifliegen über dieses Rezept der Aktion Kochen ohne Tüte. Heute war meine Spinngruppe bei mir zu Besuch und da es herbstlich wird und ich wusste, dass sowieso einige wieder tollen Kuchen mitbringen, habe ich mir nach einem hungrigren Blick in den Kühlschrank dieses Rezept geschnappt & ein wenig abgeändert. Irgendwie schaffe ich es in letzter Zeit nie schöne Bilder der leckeren Sachen zu machen - diesmal habe ich noch eine gute Entschuldigung, die hungrigen Weiber und der ebenso hungrige Gatte umkreisten schon das Buffet. So hat es also wiedermal nur zu einem Schnappschuss gereicht. 😉

Zutaten Sauerkraut-Kartoffel-Gratin

Pellkartoffeln vom Vorvortag
600 g Sauerkraut
Kleines Päckchen Würstchen (bei mir waren es einige Reste Mettwürstchen und ein kleines Paket Nürnberger)
1 Tüte geriebener Käse
300 g Saure Sahne
3 Eier
frisch gemahlener Pfeffer
Salz
edelsüßer Paprika
Thymian

Zubereitung  Sauerkraut-Gratin

  • Pellkartoffeln schälen, längst in Scheiben schneiden und auf dem Boden der Auflaufform auslegen.
  • Das Sauerkraut in ein feines Sieb geben und abtropfen lassen/ausdrücken.
  • Würstchen in Scheiben schneiden, in einer Pfanne auslassen und schön anbraten (Ihr wisst schon, Röstaromen und so... ;-)).
  • 2/3 der Würstchen über den Kartoffeln verteilen.
  • Komplett mit dem Sauerkraut bedecken.
  • Weitere Kartoffelscheiben auslegen, restliche Würstchen darüber geben.
  • Saure Sahne, Eier und Gewürze miteinander verquirlen, vorsichtig mit dem Salz - die Kartoffeln ziehen zwar noch viel, aber Würstchen und Käse bringen auch noch einiges mit sich.
  • Käsemischung über den gesamten Auflauf geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° backen, bis das Ei gestockt und der Käse goldbraun ist.

Sauerkraut-Auflauf-Fazit

Sehr lecker! Schön kräftig & bodenständig, toll zur Resteverwertung, wird es bestimmt wieder geben - schmeckt auch lauwarm oder kalt sehr gut.  Das Kartoffel-Sauerkraut-Gratin lässt sich gut in feste Stücke schneiden. Und es schmeckt gleich doppelt so gut, weil es ohne Tütenkram hergestellt ist. 😉

Hokkaido-Kürbissuppe mit Zimt, Curry & Orangensaft

Und weil es sich auf einem Auflauf .. ..äh Bein so schlecht stehen lässt und ich außerdem Lust drauf hatte, habe ich auch noch eine fruchtige Kürbissuppe gekocht. Bei mir kommen da neben dem praktischen Hokkaido (Geschmacklich ist der echt lecker, es gibt sogar Hokkaido-Sorten, die geradezu nach Melone duften. Weitere Pluspunkte sammelt dieser Kürbis bei mir, weil man ihn nicht schälen muss.) noch Kartoffeln, Orangensaft, Zimt und Sahne hinein. Das Rezept für die Halloween-Kürbissuppe ist eines meiner all-time-favourite-Herbsrezepte und wird natürlich alljährlich sowieso zu unserer Halloween-Party serviert. 😉