Vegane Weihnachtskekse: Marzipan-Schweineöhrchen mit Schokolade und Zimt

Es wird schweinös! Diese Teilchen sind nicht nur zu Weihnachten genial: Marzipan-Schweineöhrchen mit Zimt - gedippt in Zartbitterschoki. Genial!

Weihnachten trappelt immer näher – Zeit, um euch ein unkompliziertes und absolut köstliches Rezept für ungewöhnliche Weihnachtsplätzchen zukommen zu lassen: Marzipan-Schweineöhrchen!

Rezept für einfach zu machende Marzipan-Schweineöhrchen mit Zimt und Zartbitterschokolade

 

Selbstgemachte Schweineohren mit Marzipan

Aber ganz ehrlich? Diese schweinös köstliche, kleine Gebäck passt eigentlich zu jeder Jahreszeit. Mir gefallen die kleinen Schweineohren besonders gut, wenn sie nach dem Backen und Abkühlen zusätzlich in Zartbitterkuvertüre oder Zartbitter-Kuchenglasur getaucht wurden – auch wenn das natürlich absolut optional ist.

Das Rezept basiert auf einem Plätzchenrezept-Zeitungsausschnitt, der so alt ist, dass da sogar noch DM-Preise drauf waren – ich bekam ihn von Freund*innen zugeschickt, die darauf schworen. Ich habe zwar ein paar Sachen verändert, aber ja: Recht hatten sie! Dieses Gebäck geht jedenfalls hiermit offiziell in den Plätzchen-Kanon unserer Familie ein. 😅

 

Rezept für köstliche Schweineohren mit Marzipan und FertigblättertgeigRezept für Schweineohren mit Marzipan und Schokolade

 

Schnelle vegane Weihnachtskekse

Ich habe nicht nur meinen geliebten Ceylon-Zimt* zum zusätzlichen Aromatisieren genutzt, sondern mein selbstgemischtes Keksgewürz. Ihr könnt aber natürlich auch zu Pumpkin Pie Spice, Apfelkuchengewürz oder gekauftem Lebkuchengewürz* greifen. Oder das Gewürz eventuell sogar versuchen komplett wegzulassen, wenn ihr sie komplett weihnachtsunabhängig backen möchtet. (Fände ich aber etwas fad – Zimt ist ja auch außerhalb der Weihnachtsbäckerei ein valides Gewürz für Kekse und Gebäck aller Art!)
Die Mini-Schweineohren sind vegan, weil ich fertigen Blätterteig aus der Frischetheke verwende und dieser in der Regel sehr günstig mit pflanzlichem Fett hergestellt wird – greift also bitte nicht zum guten, selten zu findenden Butter-Blätterteig, wenn es euch darum geht rein pflanzlich zu backen. 😁
Auch Rohmarzipan ist in der regulär erhältlichen Qualität ein veganes Produkt.
Statt Agavendicksaft können auch andere Süßungsmittel wie Birnen- oder Apfeldicksaft* genutzt werden. Ich hätte auch gerne einen Versuch mit Honig gestartet, gab das aber zugunsten der Idee von komplett veganen Keksen auf. Demnächst dann vielleicht. Oder ihr probiert es aus und berichtet mir davon?

 

Selbstgemachte Schweineohren mit Marzipan und Zimt - frisch aus dem Ofen Rezept für Mini-Marzipan-Schweineohren mit Zimt und Schokolade

 

Rezept für Mini-Marzipan-Schweineohren mit Zimt & Schokolade

(ergibt 35-40 Schweineöhrchen)

1 Paket Blätterteig aus der Kühltheke (275 g)
200 g Marzipanrohmasse*
2 EL Agavendicksaft* (alternativ: Birnen- oder Apfeldicksaft, flüssiger Honig*)
1,5 TL Zimt oder Keksgewürz
Optional: 100 g Zartbitterkuvertüre / Zartbitterkuchenglasur*

Zubereitung

  • Den Blätterteig aus der Packung nehmen, ausrollen und kurz auf Raumtemperatur kommmen lassen.
  • Währenddessen das Rohmarzipan zwischen 2 Lagen Backpapier ausrollen. (Ich habe den Marzipanblock in Länge und Breite geviertelt, so dass ich 4 kleine Platten erhielt, die ich dann eng nebeneinander legte. Das gleichmäßige Ausrollen funktioniert so zu Beginn etwas besser und die Platten verbinden sich wieder problemlos.) Es sollte ganz dünn und gleichmäßig ausgerollt sein, es muss aber kein perfektes Rechteck ergeben.
  • Den Agavendicksaft mit dem Keksgewürz oder Zimt vermischen, auf den Blätterteig geben und mit einem Backpinsel* gleichmäßig auf der gesamten Fläche verstreichen.
  • Bei der ausgerollten Marzipanmasse die obere Schicht Backpapier abziehen, sie mittels unterer Schicht Backpapier umgedreht auf den eingestrichenen Blätterteig legen. Papier abziehen und Marzipan sanft andrücken.
  • Den Teig nun von beiden Längsseiten her zur Mitte hin aufrollen, so dass sich beiden Schnecken da treffen.
  • Mit einem scharfen Messer in circa. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und mit etwas Abstand auf ein – mit Backpapier bezogenes – Backblech geben.
  • Im Ofen (160 °C, Umluft, mittlere Schiene) für 15-18 Minuen backen, bis die Schweineöhrchen goldbraun sind.
  • Abkühlen lassen, in flüssige Zartbitter-Kuchenglasur* tunken oder -Kuvertüre, erhärten lassen. In gut schließbare Dosen verpacken.
  • Die Schweineöhrchen schmeckten auch nach 2 Wochen Aufbewahrung in der Blechdose noch hervorragend (länger hielten sie den kekshungrigen Horden hier allerdings nicht Stand).

 

Wie macht man kleine Schweineöhren? Step-by-Step-Anleitung für Marzipanschweineohrchen mit Schokolade und Zimt

* Werbung: Affiliate-Link zu Amazon. Bei einem Einkauf hierüber erhalte ich eine geringe Vergütung. Für Einkaufende entstehen natürlich keine weiteren Kosten! Vielen lieben Dank für diese Unterstützung meiner Arbeit!

Written By
More from Shermin
7 Tage – 7 Dinge
Ein Selbstversuch: Jede Woche 7 Dinge, die getan wurden. Mitwirkende willkommen. ;)
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert