Schlagwort-Archive: Sommergetränk

Erdbeer-Lassi mit Kardamom & ein Abend mit Léa Linster als Preis

Wir steuern auf die Mitte der Erdbeersaison zu. Der Peak-Erdbeere ist - wie man anhand der noch relativ hohen Preise an den Erdbeerhäuschen der regionalen Erzeuger sehen kann - allerdings noch nicht ganz erreicht.

Milchshake auf indisch: Erdbeer-Kardamom-Lassi

Während wir uns also alle lustvoll durch die immer aromatisch werdenderen Erdbeeren knabbern, habe ich für euch einen schönen, sommerlichen Erdbeer-Drink mitgebracht. Quasi fast eine Art Erdbeer-Milchshake, aber eben auf indische Art und mit Joghurt - weswegen es dann ein Lassi ist.

strawberry Lassi

Lassis - Milchshakes auf indisch

Lassis sind Shakes auf Joghurtbasis (hierfür bitte nicht zum Magerjoghurt greifen!), gemixt mit Wasser und Gewürzen. In Indien (und auch im Orient) werden zum Beispiel kühlende, salzige Joghurtgetränke zum gut gewürzten und scharfem Essen gereicht. Probiert es einfach mal aus: Eiskaltes Wasser mit Joghurt gemischt - ungefähr 1:1 und dann mit Meersalz abgeschmeckt. Sehr erfrischend! Hierzulande kennen wir meistens die süßen Lassis vom Inder - besonders der Mango-Lassi.  Dass man auch Erdbeeren nehmen kann, darauf bin ich erst durch das neue Kochbuch "Indisch vegetarisch"* von Meera Sodha gestoßen. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht. Die Idee habe ich also aus diesem schönen Rezeptbuch, auch wenn ich sie noch etwas abgewandelt und mit den Zutatenmengen gespielt habe - zum Beispiel indem ich zum Süßen flüssigen Sommerblütenhonig genutzt habe. Der stammt übrigens von einem Imker aus Berlin und ist geschmacklich sehr blumig (mich erinnert er fast etwas an Orangenblütenwasser) und nicht so brachial-honigmäßig, so dass er sich hervorragend mit dem Kardamom verträgt. Wie immer empfehle ich, den Kardamom frisch zu mahlen (zum Beispiel in der von mir immer wieder empfohlenen elektrischen Kaffeemühle*) oder im Mörser zu stampfen. Die Arbeit für ein geniales Aroma lohnt sich einfach, vertraut mir.

Heimische Erdbeeren für den Erdbeer-Milchshake

Gewinn einen Platz beim Kochevent mit Léa Linster!

#ichlieberot #erdbeerenauseuropa

Und mit diesem simplen, aber halt echt leckeren Erdbeergetränk habe ich diesen Monat sogar etwas gewonnen. Ich bin eine von drei Gewinner/innen für ein Kochevent samt anschließendem Dinner mit der von mir überaus geschätzten Starköchin Léa Linster, die als Erdbeer-Botschafterin der pan-europäischen Kampagne „Ich liebe Rot“ die heimische Erdbeere bewirbt.

Und jetzt kommt ihr ins Spiel: Ich darf noch einen weiteren Platz unter meinen Leser/innen für diesen Abend verlosen. Bitte kommentiert dafür bis zum 24.6. einfach unter diesem Beitrag, warum ihr gerne als meine Begleitung mitkommen und mir zusätzlich den Abend versüßen wollt. Die anfallenden Anreisekosten werden - so weit ich weiß - übernommen. Der Termin und der Ort werden festgelegt, wenn alle Teinehmer/innen feststehen.
Ich lose dann am 25.6. per Zufallsgenerator aus.
(Achtet bitte darauf, dass eure Mailadressen korrekt angegeben sind.) Den oder die Gewinner/in teile ich am 25.6. hier in diesem Artikel mit. Also Augen offen halten!**

Gewonnen hat: Lotta! Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich daraus, mit dir zusammen zu kochen. 😀

So, jetzt aber ab zum Erdbeer-Lassi, fotografiert auf Balkonien, mitten im Herzen Berlins. Trotz Flamingos und Ananas-Deko kein tropisches, sondern ein heimisches Paradies, zu dem in der Sommerhitze der einfach zu machende und köstliche Erdbeer-Lassi perfekt passt.

Erdbeer-Lassi mit Kardamom - ein erfrischender Sommerdrink

Rezept für Erdbeer-Lassi mit Kardamom

(4 Portionen)

500 g Erdbeeren (ungeputzt gewogen)
500 g griechischer Joghurt
6 große Eiswürfel (alternativ: 6-8 EL Eiswasser)
½ TL Kardamom (frisch gemahlen oder zerstoßen)
2-4 EL Sommerblütenhonig (abhängig von der Süße der verwendeten Früchte)

Benötigtes Equipment: Mixer, alternativ ein leistungsfähiger Pürierstab, der es auch mit Eiswürfeln aufnehmen kann (oder ihr nehmt stattdessen einfach nur Eiswasser)

Zubereitung

  • Die Erdbeeren waschen, putzen und grob stückeln.
  • Erdbeeren, Honig, gemahlenen Kardamom, Joghurt und Eiswürfel in einen Mixer geben. Darauf achten, die Eiswürfel nicht direkt auf den Honig zu geben. Cremig mixen.
  • Abschmecken und bei Bedarf nachsüßen, in Gläser füllen und rasch genießen.

How to make strawberry Lassi

* Afiliate-Link zu Amazon. Bei einem Einkauf hierüber erhalte ich eine kleine Provision.
** Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung möglich. Der Preis wird auch nicht von mir zur Verfügung gestellt, sondern von der Kampagne "Ich liebe Rot".

Merken

Merken

Cocktail: White Lady für die Gartenparty (Werbung)

Ich trinke ja nur relativ selten Alkohol. Wein wird bei mir beispielsweise meist nur gnadenlos - und zum Entsetzen mancher Menschen - in diversen Saucen versenkt. Aber unsere Hausbar ist irgendwie dennoch reichlich gefüllt. Der Liebste neigt zu guten schottischen Single Malts und ich bin dann doch mit einem guten Gin Tonic relativ leicht zu begeistern. Und mit Cocktails natürlich.

Cocktail White LadyVor kurzem bekam ich die Anfrage einer Agentur aus Großbritannien, ob ich bereit wäre mir die Webseite eines Kunden anzusehen und vielleicht etwas darüber schreiben würde. Angesehen habe ich sie mir und da mir die Seite gefiel und die Inhalte zum magischen Kessel passten, gibt es jetzt auch einen Artikel zu The Bar DE. Die Webseite präsentiert viele verschiedene Mixrezepte für Cocktails, teils auch mit interessanten Neuinterpretationen klassischer Rezepte. Die Werbung ist, neben der Nennung und optischen Darstellung von Markenprodukten bei den Spirituosen, angenehm unterrepräsentiert - nur stellenweise findet sich ein Button, der zum Kauf selbiger einlädt. Das irritierte mich zunächst ein wenig, bis ich weitergrub und auf den dahinterliegenden großen Konzern namens Diageo stieß, der diverse große und bekannte Marken in seinem Sortiment hat - von exzellenten Single Malts, Weinen, Wodka- und Ginsorten bis hin zu einem (leider) sehr verbreiteten blended Scotch (der ja zumindest für Mixgetränke verwendet werden kann).

Sommercocktail DelilahGemäß meiner persönlichen Präferenz habe ich mich also unter den Cocktails mit Gin umgesehen und mir ein Rezept herausgepickt. Meine Wahl fiel auf  den Cocktail "White Lady", ein klassischer Gin Sour, erfunden um 1920 (wie immer gibt es diverse Menschen, die hier Anspruch erheben) der auch unter den Namen "Delilah" und "Chelsea Sidecar" firmiert. Letztere Bezeichnung verweist darauf, dass es sich hier eigentlich um eine Abwandlung des Brandy-Cocktails "Sidecar" handelt, der um 1907 herum auftaucht, aber wiederum eine Abwandlung des im 19.  Jahrhunderts beliebten Cocktails "Brandy Daisy" ist, der wiederum ebenfalls Ahne für den modernen "Cosmopolitan" sein soll. Ihr seht - die Genealogie von Cocktailrezepten ist im Grunde ein weites Feld für Historiker/innen, das ich hier nur sanft ankratzen kann.

Cocktailrezept Chelsea SidecarUns hat die White Lady- die optisch eher gelblich auftritt, sich unkompliziert mixen lässt und es durchaus in sich hat -  jedenfalls gut gefallen. Erfrischend, spritzig, leicht und dank zugefügtem Zucker nicht zu sauer -  passt hervorragend zum Sommer und trinkt sich fast etwas zu leicht weg. 😉 Die halbe Erdbeere ist mein persönliches Zugeständnis an die Jahreszeit.

Cocktailrezept White Lady

35 ml Gin (bei mir: Bombay Saphire)
25 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
10 ml Triple Sec (Orangenlikör)
10 ml Zuckersirup (Läuterzucker: Zucker und Wasser 1:1 kurz aufkochen, abkühlen lassen)
Erdbeere zum Dekorieren (Optional)

Zubereitung

  • Einen Cocktailshaker mit Eis füllen.
  • Alle abgemessenen Zutaten in den Shaker geben, verschließen und schütteln, bis sich die Flüssigkeit kalt anfühlt.
  • Den Cocktail durch ein Barsieb oder feines Teesieb in ein Glas geben.
  • Geputzte, halbierte Erdbeere hinterher werfen.
  • Servieren.

Cocktail DelilahWerbung/Sponsored Post