Đá Chanh – Rezept für vietnamesische Limettenlimonade

Köstlich, erfrischend & aromatisch: Đá Chanh - schnell gemachte Limettenlimonade aus Vietnam

Unser Sommer ist zwar gerade wunderbar verregnet – ein kühlendes, erfrischendes Getränk kommt da dennoch genau richtig. Wie wäre es da mit aromatischer Limettenlimonade?

Rezept für Limeade: Sirup für vietnamesische Limettenlimonade Da Chanh

Einfacher Sommerdrink: Köstliche, vietnamesische Limettenlimonade

Đá Chanh, oder stellenweise auch Tra Chanh, gehört – zumindest laut meiner Internetrecherche – neben der salzigen Limettenlimonade mit eingelegten Salzlimetten zu den beliebtesten kühlen Softdrinks in Vietnam. Der Name bedeutet im Grunde Eis mit Limettensaft. Und das trifft es dann auch schon fast – okay, es kommt auch noch etwas Zucker hinzu, sonst wäre es ja keine richtige Limeade. Und wer möchte, kann neben Eis und dem wundervoll-frischen und simplen Limettensirup, auch noch ein paar Minzblättchen in seine Limettenlimo fallen lassen.

Die selbstgemachte Limettenlimonade ist übrigens eine hervorragende Begleitung zur frisch gemachten Sommerrollen – vielleicht sogar mit selbstgekochter Erdnusssauce dazu?

 

Wie macht man selbst Limonadensirup? Ein super einfaches Rezept für Limettenlimo! Rezept für Limonadensirup Limeade Da Chanh

Limeade: Schnell gemachter Limonadensirup – ohne Kochen!

Wie erwähnt: Tra Chanh oder Đá Chanh ist eine in Vietnam weit verbreitete und einfach zu machende Limettenlimonade. Mein Rezept ist eine Anlehung an das vietnamesische Original, denn normalerweise wird der Limettensiurup mit regulärem Haushaltszucker angesetzt und zieht einige Stunden oder über Nacht, am Besten sogar im Kühlschrank. Ich kam auf den Gedanken Puderzucker zu verwenden – so verflüssigen sich die Zuckerkristalle schneller und der Limettensirup ist direkt nutzbar. Und wer es ganz, ganz eilig hat, kann auch schon fertig gepressten, gekauften Limettensaft aus der Flasche verwenden. Ich habe das auch schon gemacht und es ist lecker, muss aber sagen, dass der frisch gepresste Saft halt schlicht mehr Aroma hat.

Und hey, pssst! Wer etwas mehr Zeit hat, kann das Zucker-Frucht-Prinzip auch mit Fruchtstücken der Wahl anwenden und hierfür einfach Fruchtstücke & Zucker 1:1 in ein Glas geben, für einige Tage im Kühlschrank ziehen lassen und am Ende die zusammengeschrumpelten Fruchtstücke abseihen (und vielleicht noch in einem Kuchen verwenden…). Frischer Getränkesirup in dieser Art hält sich hygienisch verpackt und gut gekühlt im Kühlschrank ein paar Tage, sollte aber relativ zeitnah verbraucht werden.

Alternativ könnt ihr auch meinen Apfel-Minz-Limonadensirup oder Quittensirup (aus Griepschen und Schalen – ich verwerte gerne alles von der Frucht) oder meinen Erdbeer-Limonadensirup ausprobieren. Hierfür koche ich die Früchte oder Schalen aus, kombiniere die entstandene Flüssigkeit mit Zucker und Gewürzen, fülle den Sirup in Flaschen ab und koche ihn nochmals ein, so dass er sich lange in der Vorratskammer hält.

Rezept für Limonadensirup aus Limetten / Limettenlimo selbstgemacht

Rezept für vietnamesische Limettenlimonade Đá Chanh 

200 g Limettensaft (Saft von ~ 8 Limetten)
200 g Puderzucker
kaltes Leitungswasser oder Sprudelwasser
Eiswürfel

Optional: Minzblätter und/oder Bio-Limettenscheiben zur Deko

Alternativ: Brauner Zucker, weißer Haushaltszucker oder andere Zuckeralternativen. Normalerweise zieht der Limonadensirup hierfür mindestens 6 Stunden, mit Puderzucker ist dies nicht notwendig.

Zubereitung


• Wer möchte, kann den ausgepressten Limettensaft noch abseihen, so dass kein Fruchtfleisch in der Limonade ist – da könnt ihr entscheiden, was ihr lieber mögt.

• In einem ausreichend großen Schraubglas den Limettensaft mit dem Puderzucker vermischen. Gut schütteln und 30-60 Min. stehen lassen, zwischendrin ab und an shaken, bis sich der Puderzucker aufgelöst hat.

• Eiswürfel in ein hohes Glas geben, mit etwas Sirup angießen und mit sprudelndem Mineralwasser oder Leitungswasser auffüllen.

• Optional: Limettenscheiben und/oder Minzblätter in die Limettenlimonade geben und genießen.

Written By
More from Shermin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert