Dessert vom Grill: Gegrillte Bananen mit Schoki und Sahne

Letztes Wochenende waren PinkPüppi und ihr Liebster spontan zum Grillen hier. Der perfeke Vorwand, um verboten-leckere Hüftgoldproduzenten auf den Grill zu werfen. Diesmal hab’ ich es auch geschafft die Vorbereitungen ohne desaströse Kochdesaster hinter mich zu bringen. 😉

grillbananasahne_bs

vielgrillbananen_bs

Dieses leckere Rezept brachte eines lauen Sommerabends vor einigen Jahren eine schweizer Freundin in meine all-time-favourite-Rezeptesammlung ein. Seitdem gibt es dieses leckere, göttlichst-genial-schokoladige und einfach vorzubereitende Dessert mindestens einmal während der Grillsaison bei uns.  Das schöne an diesem Dessertrezept ist, dass man es wirklich gut im Vorfeld vorbereiten kann. Einfach die Bananen grillfertig machen bevor die grillwütige Meute einfällt, in den Kühlschrank oder unter so ein Fliegennetzding stellen und dann nach dem Grillen, wenn die Kohle schon weiter runtergebrannt ist (und man sich nicht mehr im völligen Verdauungskoma befindet), die eingepackten Bananen auf den Grill geben.

grillbanane_bsRezept für Schoki-Bananen vom Grill

pro Person eine große Banane – nicht zu reif
Nussschokolade
(Sprüh-)Sahne
Alufolie

Zubereitung

  • Je eine Banane auf ein Stück Alufolie legen und damit wie ein festes Schiffchen umhüllen. Die Oberseite bleibt frei, mit der Alufolie an den Enden kleine Halterungen zum Anfassen formen.
  • Mit einem Messer die Bananen mit einem langen Schnitt öffnen. Darauf achten, das Fruchtfleisch nicht komplett bis zum Boden durchzuschneiden.
  • Mit den Fingern den Spalt etwas aufdrücken und die Bananen jeweils mit einem großen Riegel Nusschokolade füllen. Die sorgsam und liebevoll eingepackten Bananen auf einem großen Teller bis zum Grillen zwischenlagern.
  • Wenn die Glut auf dem Grill nach dem großen Fleisch- und/oder Gemüse-Grillexzess gegen Ende heruntergebrannt ist, die Bananen auflegen.
  • Das Grilldessert ist fertig gegart, wenn sich die untere Haut der Bananen an den Seiten schwärzlich verfärbt und die Schokolade sanft geschmolzen ist.
  • Vorsicht: Manche Schokoladen schmelzen nicht richtig ein, sondern neigen zum Verbrennen. Das Rezept ist auch problemlos für den Elektrogrill geeignet (Nicht jeder kann ja in Mietshäusern wild herumgrillen, ohne das Nachbarn sich über eine schneidbare Rauchmasse in ihren Wohnungen beschweren, ne?), der Test im Backofen war hingegen allerdings grauenerregend nur sehr eingeschränkt empfehlenswert.
  • Die fertigen Grillbananen mit der Grillzange auf je einen Teller schubsen, Sprühsahne auf die weiche Nussschokolade geben und genüsslich auslöffeln.

fertigegrillbananen_bs

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben