Rezept für Basmatireis mit fruchtiger Erdnuss-Sauce

Bei uns gab es heue Abend wieder was asiatisch inspiriertes. Basmatireis mit Schwein, ertränkt in Erdnusssauce mit frischen Mangostücken und Bananen.

Regelmäßig für mein Foodblog zu schreiben ist für mich sehr interessant – hier wird mir mal vor Augen gehalten welche Schwerpunkte ich kochtechnisch setze. Das ist mir sonst gar nicht so bewusst. Ich wunder mich nur immer, dass das Glas mit meinem Lieblings-Curry schon wieder fast leer ist.

erdnusssauce_k

Rezept für Erdnuss-Sauce mit Mango & Banane

Zutaten (für ca. 4 Personen)

500g Schweinefleisch (Vegetarier lassen das einfach weg)

0,75 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe

4-5 dick gehäufte EL Erdnusscreme mit Erdnussstückchen

1 große rote Zwiebel

1 Mango

3 Bananen

1/2 Limette

1 EL Sojasauce

etwas neutrales Öl

Frisch gestoßener Pfeffer, 1 EL edelsüßer Paprika, Chili nach Geschmack, 1/2 TL 5-Spice-Powder

Zubereitung

Das Fleisch klein schneiden und in einer tiefen Pfanne zusammen mit der kleingeschnittenen Zwiebel kräftig anbraten. Die Erdnussbutter hinzugeben, mit der Brühe ablöschen. Rühren bis sich die Erdnusscreme aufgelöst hat. Die Gewürze hinzu geben, mit Limettensaft und etwas Sojasauce abschmecken und aufkochen lassen. Weiteres salzen ist nicht nötig, die Hühnerbrühe und die Sojasauce bringen genug Salz mit. Die Mango und die Bananen schälen und in grobe Stücke schneiden.

Wenn der Reis fast gar ist, die Sauce runterschalten und die Fruchtstücke hineingeben. Nur kurz darin ziehen lassen, sonst zerfallen sie.

Zusammen mit dem Reis auf einen Teller schaufeln und genießen.  😉

Etwas Knoblauch schadet dem Gericht sicher nicht, da ich Morgen aber noch einen Pressetermin habe, war ich mal so nett und habe meine Umwelt damit verschont.

Eure Shermin

1 Antwort

  1. sylvi

    *vergeh*

Einen Kommentar schreiben