Hausmannskost: Rezept für überbackene Senfkartoffeln mit Lachs

Wieder ein Rezept mit bodenständiger Hausmannskost – wenn man vielleicht vom Lachs absieht. Aber der war ja wiederum  im Mittelalter zum Beispiel in manchen Teilen Deutschlands ein regelrechtes “Arme-Leute-Essen”. Ein kleiner Exkurs in mein Geschichtsstudium: Ich erinnere mich dunkel an Erzählungen zu Urteilen, dass ein Grundbesitzer seine Leibeigenen/Dienerschaft nicht dazu zwingen durfte, sich die komplette Woche von dem kostengünstigen, weil in großen Herscharen vorkommenden, Fisch zu ernähren.

Das Rezept hab ich bei meinem Besuch bei Lilia vor einigen Wochen ausgeschnappt (auf diesem Wege nochmal gute Besserung!). Dort gab es leckere überbackene Ofenkartoffeln in einer Senfsauce. Das habe ich letztens mal versucht nachzukochen – es war sehr lecker, wenn auch nicht ganz so perfekt wie das Original. Naja, Versuch und Irrtum, ich werde da nochmal rumprobieren. Das Rezept auszuprobieren lohnt sich aber auf jeden Fall, wir haben jedenfalls alles hemmungslos aufgefressen. Die Menge reicht für ca. 4 Personen.

senfkartoffeln1

Rezept für Senfkartoffeln

1 1/2 Kg Kartoffeln

2 saure Äpfel

1 Becher Bautzener Senf (mittelscharf)

1 Becher Sahne (oder Cremefine)

geriebener Käse zum Überbacken nach Wunsch und Geschmack

etwas Milch

2 TL Madras Curry

1 TL edelsüßes Paprikapulver

Pfeffer & Salz

2 Pakete TK Lachs

etwas neutrales Öl

Zubereitung Senfkartoffeln und Lachs

Die Kartoffeln wie normale Salzkartoffeln behandeln: schälen, in grobe Stücke schneiden, abspülen und in Salzwasser garen. Die Äpfel ebenfalls von ihrer Schale befreien, entkernen, achteln und in kleine Stückchen von ca- 1/2 cm dicke schnibbeln.  Währenddessen mit einr Gabel oder einem kleinen Schneebesen in einer Schale den Senf, die Gewürze, etwas Milch und die Sahne/Cremefine zu einer cremigen Sauce verrühren.

Die fertig gegarten Kartoffeln (bitte darauf achten keinen Brei zu kochen!) zusammen mit den Apfelstücken in eine Auflaufform geben, die Senfcreme darüber geben und vorsichtig vermischen. Den Käse darüber streuen und bei ca. 180-200 ° im Ofen gratinieren.

senfkartoffeln2

Den (hoffentlich schon einige Zeit vorher aus dem Tiefkühlfach herausgenommene und inzwischen aufgetaute) Lachs in etwas neutralem Öl in einer Pfanne von jeder Seite kurz anbraten, mit etwas Salz und frisch gestoßenem Pfeffer sanft würzen. Vorsicht: den Lachs nicht tot braten (ich muss da wirklich üben, ich neige da zum Übergaren – leider), so dass er trocken wird. Zusammen mit den frisch aus dem Ofen kommenden Senfkartöffelchen servieren.

senfkartoffeln

Liebe Grüße

Shermin

2 Antworten

  1. Lea

    Da ich letztens meine Großeltern zu Besuch hatte, sollte es das Rezept für Essen für Senioren geeignet sein.
    Ich kann nur sagen, es ist wirklich sehr gut angekommen und meine Oma wollte direkt das Rezept haben 🙂

  2. Shermin

    @Lea – Das freut mich. Was macht den bei diesem Rezept die besondere Seniorentauglichkeit aus?

Einen Kommentar schreiben