#7Tage7Dinge – Kalenderwoche 18

Puhhh… ich galoppiere nur ganz schnell durchs Bild. Ich komme diese Woche zu nix. Job(s), eigene Textprojekte, die Orga vom WollWechsel für Ende Mai, mein anstehender Geburtstag, Mamabesuch (gleich eintreffend), Heerbann, zwei Partys und tausenderlei Kleinigkeiten, die nebenher noch zu erledigen sind. Da blieb in dieser Woche keine Zeit, um köstliche Dinge zu verbloggen. An dieser Stelle gibt es wie immer Infos darüber, was ich hier tue und wie ihr an 7 Tage – 7 Dinge teilnehmen könnt.

7Tage7inge im Mageischen Kessel, KW 18/15Ich habe….

  • wundervolle flammenfarbene Batts gesponnen, die ich auf dem letzten WollWechsel ergattert hatte.
  • habe Quasten gemacht, aus handgesponnener Seide, um
  • sie an meinen Pilgerbeutel zu nähen, den ich nach einem halben Jahr Pause endlich fertiggestellt hatte, damit ich
  • ihn zum Heerbann tragen konnte, auf dem wir dieses Jahr zum ersten Mal waren. Sehr cool.
  • Lángos nach diesem Rezept von Anikó hergestellt. Sehr lecker. (Frittieren für den Weltfrieden! ;))
  • gegärtnert. (Im 1. Innenhof und in meinem Minischattengarten)
  • mich sehr, sehr, sehr über ein ganz lieb bestücktes und wundervolles Überraschungspaket gefreut. <3

 

2 Antworten

  1. dagmar

    Hi meine Liebe… 🙂

    ich krieg dann mal endlich “meinen Hintern hoch” …oder besser die Finger auf die Tastatur.
    Erst mal: ich mag Deinen Blog… er ist liebevoll und gut gemacht und ich guck regelmässig rein um mich auf dem Laufenden zu halten 🙂 …auch wenn ich viele Deiner sicher köstlichen Rezepte nicht ausprobieren kann… wegen meiner komplizierten Diät und dem verkorksten Magen den ich halt habe… Ich find die Bilder einfach immer schön und freu mich jedesmal wenn up-gedatet ist.

    Liebe Grüße von Dagmar

    Diese Woche gefällt mir natürlich die Tasche am Besten… die ich schon im unvollendeten Zustand bewundern durfte.

  2. Shermin

    @Dagmar – Mit Wochen Verspätung ein ganz, ganz liebes Danke an dich für deine Worte. Das tut gut – gerade wenn man mal ein wenig verunsichert alles neu überdenkt. 😉

Einen Kommentar schreiben