Die #12v12 im Oktober 2020

12 Bilder meines Alltags, aufgenommen am 12. des jeweiligen Monats. In diesem Monat habe ich tapfer angefangen,, strandete dann allerdings mit dem 9. Bild. ­čśů Gesammelt wird wie immer im Blog "Drau├čen nur K├Ąnnchen".

#12v12 im Oktober 2020a

  • #1v12 Montagmorgen. Aufstehen, frisch machen, meinen vereinbarten Teil im Badezimmer putzen. Der Liebste hatte sich am Wochenende schon um Toilette und Badewanne gek├╝mmert, aber das Waschbecken und er haben der eckigen Form wegen keine gro├če Liebe f├╝reinander ├╝brig.
  • #2v12 Besuch im Badezimmer. Die Ratte "Quiek" muss unbedingt und ganz dringend bekuschelt werden. Das daran h├Ąngende Kind nat├╝rlich auch.
  • #3v12 Bisher kein Kaffee f├╝r mich in Sicht, daf├╝r bin ich Teilnehmerin bei einem Dschungel-Picknick mit passender Tierwelt, darf Spieltee schl├╝rfen und zusehen, wie Frau Schlange eine Paprika verspeist. Danach dann Budenbau, Licht aus. Wir schlafen im Dschungel.
  • #4v12 Tapfer entkomme ich Kind und imagin├Ąren Dschungel und darf unter "Maaaamiii?? Maaaaaaaamiii!!"-Begleitung das Fr├╝hst├╝ck zubereiten. #DailyPorridge gibt's mit Schokolade und Zimt drin. Dazu als Topping Apfel-Banenen-Brei, TK-Blaubeeren, Banane, N├╝ssen und noch Birne zum Knabbern nebenher. Mal wieder aus selbstget├Âpferten Sch├╝sseln.
  • #5v12 Ich koche unseren Haferbrei gerade auf dem Herd f├╝r eine Woche im Voraus vor und lager ihn im K├╝hlschrank. Wer morgens frischen haben will, f├╝r den ist mein Rezept f├╝r Porridge aus der Mikrowelle vielleicht was? So k├Ânnt ihr ganz schnell direkt in eurer M├╝slischl├╝ssel Porridge kochen und habt warmen Haferbrei zum Fr├╝hst├╝ck.
  • #6v12 So. Dieses gro├če Glas darf jetzt abk├╝hlen und wandert dann in die K├╝hlung. So kann ich dann einfach ein paar L├Âffel f├╝rs #Waschb├Ąrkind entnehmen und mit passenden Toppings bestreuseln.
  • #6v12 Die neue K├╝chenvitrine umsortieren und Platz f├╝r meine neue Plov/Pilaw-Platte aus Uzbekistan schaffen. Ich habe eine Schw├Ąche f├╝r usbekische Keramik, seitdem mit ein sehr lieber Freund vor Jahren von einem Arbeitsaufenthalt dort das zu sehende usbekische Tee-Set mit Kanne und Pialas mitgebracht hat. Die sehr reich verzierten (manche w├╝rden sagen Kitsch), handbemalten Sachen sprechen mich pers├Ânlich sehr an und erinnern mich an arabische Keramik (das ist ja auch alles sehr nahe beieinander - Usbekistan stand im Hochmittelalter f├╝r gut 400 Jahre auch unter muslimischem Einfluss).
  • #7v12 Ganz profan W├Ąsche aufh├Ąngen.
  • #8v12 Am Schreibtisch. Endlich. Nur, um dann festzustellen, dass der gro├če Arbeitsrechner die Gr├Ątsche gemacht hat. Gro├če Freude meinerseits, er funktioniert dann irgendwann wieder - am Ende meines eingeplanten Arbeitszeitfensters. Oh joy. K├Ânnte gerade Gebissabdr├╝cke in der Tischkante hinterlassen.
  • #9v12 Abendessen: Brot mit Stulle. Und Ei. Ohne Schinken oder Bommerlunder. ­čść Glaube das war es heute auch von mir.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben