Meal Prep: Rezept für Instant Nudelsuppe to go

Selbstgemachte Instant-Nudelsuppe im Schraubglas: Einfach aus dem Kühlschrank schnappen, ins Büro tragen, aufbrühen und ein warmes, günstiges Essen genießen.

Heute gibt es mal wieder etwas Wohlfühlessen für den Essensplan: Eine asiatisch angelehnte Nudelsuppe im Glas zum Mitnehmen. Einfach alle Zutaten ins Schraubglas füllen, zur Arbeit mitnehmen und dort mit heißem Wasser aufbrühen – eine wunderbar unkomplizierte, warme Mahlzeit, die sich gut vorbereiten lässt.

 

 

Meal Prep – was ist das eigentlich?

Gut vorbereitet – das ist hier das richtige Stichwort! Meal Prep(aration) ist Englisch und bedeutet eigentlich einfach nur „Mahlzeit Vorbereitung“. Viele investieren beispielsweise am Wochenende ein paar Stunden in die Planung, Zubereitung und das Verpacken von Mahlzeiten, um dann in den kommenden Tagen oder Wochen entspannt und stressfrei Frühstück und Mittagessen fürs Büro, Snacks für die hungrige Kinderhorde oder Gerichte  fürs Abendessen aus dem Kühlschrank oder Tiefkühlschrank ziehen zu können. Es ist dabei egal, ob Großfamilie oder Single – Meal Prep kommt in tausend und einer Variante und kann schlicht den Alltag etwas entspannen. (Ganz ehrlich: Auch ich grusel mich stets vor der täglichen Frage: Was essen wir denn heute? Meal Prep kann da ein hilfreiches Instrument sein.)

Drei Gründe für Meal Prep:

  • Zeitersparnis
  • Geldersparnis
  • Gesunde Ernährung

Das sind zumindest die Hauptgründe, die mir bei der Beschäftigung mit der Thematik ins Auge fielen. Sie können, müssen sich allerdings nicht überschneiden.

Der relativ zeitnahe Verbrauch grenzt Meal Prep übrigens vom klassischen Einkochen ab, auch wenn ich finde, dass die Übergänge hier durchaus etwas überlappen können. Es muss übrigens nicht unbedingt gekochtes Essen sein. Der Klassiker sind „Salad Jars“ – also große Gläser mit geschichteten Salatzutaten und einem angerührten Dressing, das in einem Extrabehälter bereit steht und erst kurz vorm Essen darüber gegeben wird. Dieser Salat im Glas hält sich im Kühlschrank gelagert ein paar Tage, genau wie meine Nudelsuppe im Glas.

Warum ich euch das alles erzähle? Weil ich in diesem Monat Host bei Zorras monatlichem Kochtopf-Blogevent bin und das Thema ist… na? Meal Prep! (Na sowas! 😅) Bis zum Montag, den 15.5.23 könnt ihr hierbei noch teilnehmen. (Vielleicht schaffe ich es ja auch noch meine zweite Rezeptidee bis dahin umzusetzen.)

Blog-Event CXCVI - Meal Prep - immer gut vorbereitet! (Einsendeschluss 15. Mai 2023)

Vegane Nudelsuppe fürs Büro – einfach selber machen

Wie bei vielen meiner Rezepte könnt ihr mit eins, zwei veränderten Kleinigkeiten auch ganz leicht eine vegane Variante erhalten. Ersetzt hier einfach die gekörnte Hühnerbrühe in der Würzpaste durch Gemüsebrühpulver. Das gekochte Ei könnt ihr einfach weg lassen und mit noch mehr leckerem Gemüse oder gekauften pflanzlichen Alternativen ersetzen.

 

 

Variationen & Resteverwertung für die Instant-Nudelsuppe

Tatsächlich benötigt eins erstaunlich wenig Zutaten für vier Portionen Suppe. Der Einkaufswert liegt bei circa 10 € (großzügig berechnet mit Neukauf aller Hauptelemente, die dann auch für weitere Mahlzeiten verfügbar sind).
Die Hauptzutaten sind Instant Mie-Nudeln*, Erdnussmus, gekörnte Brühe, ein paar Teelöffelchen geröstetes Sesamöl*, Sojasauce* und etwas Gemüse. Hinzu kommt ein Griff ins Gewürzregal – ich habe mich hier auf relativ simple Gewürze beschränkt, die wahrscheinlich die Meisten im Vorrat haben. Das Ergebnis ist eine leicht erdnussige, runde, milde Brühe, die auch Kinder problemlos essen dürften (meinst zumindest). Wer  mehr Oomph! benötigt, kann intensiver würzen oder Gewürzmischungen wie 5 Spice Powder* oder Curry verwenden. Feel free! Drückt dem Gericht euren eigenen Stempel auf. 😊 Je nach verwendetem Gemüse ist ein leises Nachsalzen sowieso angeraten.

Ich verwende hier hauptsächlich rohes Gemüse, das ich hauchdünn aufschneide oder rasple, damit das kochend eingegossene Wasser es angart. Bei mir wanderten mit Champignons, Karotte, Frühlingszwiebel, Zucchini und vorgekochtem Mais fünf Gemüsesorten ins Glas. Ebenfalls toll wären beispielsweise Tomaten, Paprika, Babyspinat, Salat (tatsächlich habe ich letztens eine wundervolle Salatsuppe gekocht), Pak Choi, Spitzkohl, Rettich, frische Sprossen und so weiter. Aber ihr könnt natürlich ebenso gut frisch Gemüse für eure selbstgemachte Instant Suppe im Glas kochen, vorgekochtes Gemüse aus der Dose verwenden oder Gemüsereste von einer Mahlzeit oder Tiefkühlgemüse, das ihr rasch auf dem Herd dämpft oder in der Mikrowelle gart (zum Beispiel Edamame, Brokkoli oder Blumenkohl, Süßkartoffeln…) nutzen.

Pro Glas habe ich ein halbes hart gekochtes Ei hineingegen. Zusätzlich denkbar wäre hier noch Tofu, gegartes Hühnerfleisch, in Scheiben geschnittener Aufschnitt, ein paar Scheibchen Wiener Würstchen, der abgezupfte Rest vom Brathuhn. Diese selbstgemachte Instant-Nudelsuppe im Glas braucht wirklich nicht viel und ist gut zur Resteverwertung geeignet.

 

 

Rezept für Instant Nudelsuppe im Glas

Hinweis: Das Rezept ist für 4 Portionen/Gläser mit Instantsuppe, die im Kühlschrank aufbewahrt werden muss. Die Zutaten ergeben ca. 140 g Würzpaste, also pro Glas ~ 35 g. Glas für die Nudelsuppe groß genug wählen, hier kamen Gläser mit 500-600 ml Fassungsvermögen zum Einsatz.

Zutaten für die Würzpaste

75 g Erdnussmus (alternativ Tahin*)
40 g Brühpulver (Hühner- oder Gemüsebrühe)
1 EL gefriergetrocknete Zwiebelwürfel
4 TL Sojasauce*
2 TL geröstetes Sesamöl*
1/2 TL Paprikapulver (edelsüß)
1/4 TL Knoblauchpulver
1/4 TL Ceylon Zimt
1/8 TL gemahlener Pfeffer
1/8 TL getrockneter, gemahlener Ingwer
Optional: Chilipulver, selbstgekochte Spice Hot Sauce oder gekaufte Chilisauce wie Harissa* oder Srirachra* nach Geschmack

Weitere Suppenzutaten

Instant Mie-Nudeln* (Packungsgröße: 250 g = 4 Portionen à ~ 60 g)
2 hartgekochte Eier
1 kleine Dose Mais (140 g)
1/2 Zucchini
4 Champignons
1 große Möhre
1 Frühlingszwiebel

Zubereitung

  • In einer kleinen Schale alle Zutaten für die Würzpaste gründlich miteinander vermengen.

 

  • Je ~ 35 g der Würzpaste in ein großes Schraubglas geben.

 

  • Gemüse in das Glas schichten. Ich habe als unterteste Lage gekochten Mais aus der Dose genommen, weil der – über mehrere Tage hinweg – am unempfindlichsten im Kontakt mit der salzigen Gewürzpaste ist. Frisches Gemüse waschen, putzen, fein hobeln, raspeln oder hauchdünn schneiden und auf alle Gläser verteilen.

 

  • Circa 65 g der Instant-Mie-Nudeln ins Glas geben. Die Mie-Nudeln lassen sich auch ganz leicht zerbrechen und passend machen (ich musste meine quadratischen Platten nur ein mal teilen).

 

  • Die vorgekochten, harten, kalten Eier schälen und halbieren. Als Abschluss ins Glas geben.

 

  • Die Gläser im Kühlschrank lagern und innerhalb der nächsten 3-4 Tage verbrauchen.

 

  • Zur Zubereitung: Deckel abnehmen, mit 300-350 ml kochendem Wasser aufgießen, Deckel auflegen und mindestens 6 Minuten ziehen lassen. Danach sehr, sehr gründlich umrühren, um die Paste wirklich gut aufzuwirbeln.

 

Tipps: Ei vor dem Aufbrühen aus dem Glas nehmen und erst nach dem Verrühren wieder hineinsetzen. Mit Essstäbchen gelingt das Verrühren auch im vollen Glas ganz gut. Alternativ kann eins die Suppe nach der Brühzeit in eine Schale zu geben und dort nochmals gut vermischen.

 

*Werbung: Affiliate-Link zu Amazon. Bei einem Einkauf hierüber erhalte ich eine geringfügige Vergütung. Danke!

Written By
More from Shermin
Sushi selbstgemacht
Einfaches Rezept für Sushi-Reis - Sushi ganz einfach selbst herstellen.
Read More

10 Comments

  • Achja, die guten alten Asia Instant Suppen. Die kenne ich nur zu gut noch aus meiner Zeit als Studentin. Irgendwie nostalgisch. Die Zutaten in deiner Variante klingen aber wesentlich gesünder 😀 Werde ich definitiv mal ausprobieren, die klingen nämlich nach einem tollen Snack fürs Büro.

    Sonnige Grüße
    Susi

  • @Susi – Ach an Instant-Nudelsuppen ist nicht alles schlecht. An Tagen mit wenig Spoons können auch solche Fertigpäckchen für eine gute, warme Mahlzeit sorgen. Ich werte die mit viel frischem Asiagemüse aus dem Tiefkühlfach, TK-Shrimps und ein paa Gewürzen auf und lasse auch gerne noch ein rohes Ei in die köchelnde Suppe gleiten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert