DFssgF 6 – Mein leckeres Fresspaket 2010

Wie jedes Jahr hat die liebe Rosa von der Schnuppensuppe wieder einen Fresspakete-Tausch organisiert. Ich glaube, ich bin jetzt zum dritten oder vierten Mal dabei (wenn auch jedes Mal irgendwie mit einem anderen Blog/Blognamen – ich klopf jetzt mal abergläubisch auf Holz!). Leider habe ich diesmal erst sehr spät von der Aktion erfahren, durfte als Nachzügler noch netterweise nachrücken.

Und ja, ja, ja … Asche auf mein unwürdiges kulinarisches Haupt! Da quengel ich rum, dass ich unbedingt mitmachen will, und da ist mein Fresspaket ist schon vor einer Woche bei mir einetrudelt und ich habe es noch nicht verblogt. Schande über mich – aber zeitlich ging es gerade wirklich nicht eher und ein liebloses Posting zwischen Tür und Angel wollte ich Tina von Lunch for One bei all der Mühe die sie sich gemacht hat nun wirklich nicht antun. 😉

Mein Pakeinhalt kommt von der – aus der…äh.. Dings … also vonner schwäbischen Alb und wirkt so, als ob mir Tina all die Sachen geschickt hätte, die sie selbst ziemlich gerne mag. Drin war:

  • Wibele – schwäbisches Biskuitgebäck mit Suchtpotential.
  • Schwäbischer Kir – Apfelweincocktail mit schwarzen Johannisbeeren – klingt äußerst lecker.
  • Orangenpunsch-Essenz – Sieht absolut toll aus, Tina schreibt, dass er perfekt mit Schwarztee harmoniert. Ich habe den Punsch erstmal direkt in den Kühlschrank verfrachtet und hoffe, dass er sich noch eins, zwei Wochen hält?
  • Früchtetee “Fruit Burst” – da bin ich wirklich gespannt drauf. Ich trinke eher selten bis gar nicht Früchtetees (bis auf eine bestimmte Sorte Apfeltee, nein nicht diese türkische Zuckerbombe), da sie meist wahnsinnig vielversprechend duften, aber geschmacklich enttäuschend sind. Ich werde also einen weiteren Früchtetee-Anlauf unternehmen! Versprochen.
  • Chai Tee – bei uns sehr willkommen. Wir trinken viel Chai, Gewürztee ist aber auch lecker zur Weihnachtszeit. Gerade habe ich Chai-Sirup zum aromatisieren von Kaffee eingekocht… 😉
  • Tee Perle Jasmin – da freue ich mich wirklich absolut drüber. Es passiert selten, aber ich trinke gerne mal einen guten Jasmintee. Leider stehe ich damit in meinen Familienkreisen ziemlich alleine da. Der Duft ist einfach betörend und dieser sanfte Geschmack.. hach. Leider habe ich beim letzten Teekauf daneben gegriffen und hatte danach trotz liebevollem Aufguss und mehreren Versuchen nur eine bittere Plörre. Umso mehr werde ich diesen Tee genießen und nebenher beobachten, wie die Perle sich öffnet.

Na, da kann die dunkle Jahreszeit doch kommen – ich bin jetzt jedenfalls perfekt gerüstet. Also liebe Tina: ganz großes Danke! 🙂

3 Antworten

  1. Tina

    Freut mich das dir das Paket gefällt!
    Die Orangenpunsch Essenz hält sich locker 2 Wochen im Kühlschrank und wenn sie dir zuwenig süss ist noch mit mehr Kandis aufgefüllt werden.

    PS: Gibt es ein Rezept für den Chai-Sirup?

  2. Shermin

    Nope, für den Chai-Sirup gibt es noch kein veröffentlichtes Rezept. Aber ich wollte daraus einen Suite101-Artikel machen – mal sehen, wie die Arbeitsauslastung in den nächsten Tagen ist. Mein offizielles Chai-Sirup-Versuchsobjekt (Gatte) ist jedenfalls schwer begeistert von dem Zeug im Kaffee. Und ich denke zum aromatisieren von anderen Getränken/Speisen/Cocktails ist es auch super geeignet.
    Ich blicke noch nicht so ganz bei dem Orangenpunsch durch… kann man den auch pur trinken? Oder sollte man den auf jeden Fall mit was anderem mischen? *rätsel*

  3. Tina

    Pur könnte man ihn natürlich auch trinken, aber der Anteil Rum & Orangensaft ist ca. der gleiche. Ich würde ihn eher mit etwas anders trinken.

Einen Kommentar schreiben