Spooky! Sarg-Sandwiches f├╝r Halloween! ­čÄâ

Es ist Oktober und damit ganz klar, was jetzt traditionell folgt, nicht wahr? Genau! Ein neues Halloween-Rezept f├╝r euch! Also Monster├Âhrchen gespitzt und Hexenkessel auf Anschlag - ich habe heute einen kleinen, essbaren Friedhof f├╝r euch dabei, denn wir werden an k├Âstlichen S├Ąrgen knabbern! Omnomnomnom! Crunch!

Fingerfood f├╝r Halloween: Leckere Sarg-Sandwiches - schnell gemacht mit selbst erstellter Papier-Schablone

Rezepte f├╝r die Halloween-Party - Halloween-Deko hab ich auch!

Kleiner Exkurs, da wir ja gerade ├╝ber gruselige Rezepte sprechen: Hier geht es zu einer ├ťbersicht ├╝ber all meine Halloween-Rezepte und -Bastelideen. Die DIY-Anleitungen liegen gr├Â├čtenteils auf meinem Crafting-Blog. Ich lege Wert darauf, dass die Rezepte leicht zug├Ąnglich und aus Zutaten herstellbar sind, die meist in jedem regul├Ąren Supermarkt zu finden sind. Kleine Ausnahmen gibt es - zum Beispiel beim Gehirnpudding, der eine spezielle Puddingform ben├Âtigt. Aber auch die sind inzwischen f├╝r relativ kleines Geld online erh├Ąltlich.

 

Rezept f├╝r einen essbaren Friedhof zu Halloween - einfach zu machen

Halloween-Sarg-Sandwiches: Ganz nach eurem Geschmack!

Ich wollte meine gruseligen Sarg-Sandwiches unbedingt mit einer gr├╝nen Masse f├╝llen, um sie besonders h├╝bsch passend f├╝r Halloween zu haben. Damit auch alle die Halloween-Sandwiches essen k├Ânnen, habe ich ein Rezept f├╝r einen cremigen, veganen Erbsenaufstrich mit Basilikum und Cashewmus erstellt. Das Gr├╝n des Brotaufstrichs bildet einen tollen Kontrast zum hellen Brot, aber auch mit dunklem Brot sieht es sehr gut aus. Nat├╝rlich seid ihr nicht hierauf festgelegt, ihr k├Ânnt alles nehmen, was ihr gerne m├Âchtet, es muss sich nur gut auf dem Brot verteilen lassen, nicht durchsuppen nach etwas Stehzeit und nat├╝rlich ganz wichtig: Lecker schmecken!

Alternativen w├Ąren vielleicht Hummous, Guacomole, (Kr├Ąuter-)Frischk├Ąse (vielleicht mit Lebensmittelfarbe*?), (veganen) Fleischsalaten aller Art - denkbar w├Ąren auch s├╝├če Varianten. Wie w├Ąre es mit dunkler Schokoladencreme und bluuutroter Marmelade? Oder einer Schicht aus Banenscheiben? Das Kreuz auf den S├Ąrgen k├Ânnt ihr hierf├╝r auch mit Frischk├Ąse aufspritzen, bei wei├čem Brot w├╝rde ich ihn vorher evtl. einf├Ąrben. Ihr seht, eurer Fantasie sind hierbei fast keine Grenzen gesetzt!

Die Sandwiches lassen sich im Grunde auch gut vorbereiten: Brot zuschneiden und luftdicht verpackt im K├╝hlschrank lagern. Kurz vor der Party dann erst die Brotscheiben mit dem Aufstrich zusammensetzen. ├ťbrigens: Die perfekte Erg├Ąnzung auf dem Buffet hierzu? Friedhofspudding im Glas!

 

Rezept f├╝r einfache & gute Halloween-Sandwiches. Fingerfood!

Sarg-Schablone f├╝r Halloween-Brote

Ich verwende hier unter anderem gro├čes Sandwichtoastbrot und ein Roggenbrot. Die Scheiben haben ein Ma├č von ungef├Ąhr 11 x 11 cm. Dementsprechend habe ich mir ein Quadrat mit diesen Ma├čen gezeichnet, mittig gefaltet, mit Lineal und Bleistift eine halbe Sargform gezeichnet (die Ma├če findet ihr im Foto vermerkt) und ausgeschnitten. Auseinandergefaltet habe ich so eine h├╝bsche Sargschablone. Ich habe nur normales Druckerpapier verwendet, wenn ihr etwas Stabileres m├Âchtet, zeichnet auf Pappe und ummantelt diese abschlie├čend eng mit Alufolie. So habe ich das auch mit meinen Schablonen f├╝r meine s├╝├čen Zombie-Pies gemacht (die ├╝brigens ebenfalls vegan sind).

Ich verwende hierf├╝r solch ein Gem├╝semesser* mit Wellenschliff, die sauscharf sind. Sie s├Ągen das Brot wie ein Brotmesser und quetschen es nicht. Damit lie├čen sich die Brotscheiben hervorragend und simpel zurecht s├Ąbeln. (Apropos Besteck: Hier findet ihr die schnieken Totenkopfteel├Âffel, die in meiner Besteckschublade wohnen. R├╝hren mir t├Ąglich den Kaffee um. ­čśů

Schablone zur Herstellung von sargf├Ârmigen Sandwiches

Sandwiches: Keine Verschwendung von Lebensmitteln!

Ich bin nat├╝rlich nicht die Erste, die auf so eine Halloween-Sandwich-Idee kommt. Meist werden die Sandwiches aber belegt und danach zugeschnitten, der Rest verworfen. Da ich einen gro├čen Widerwillen gegen Lebensmittelverschwendung habe, schneide ich zuerst das Brot mit einer Schablone zu und bestreiche dann erst mit meinem giftig-gr├╝nen, selbstgemachten Brotaufstrich aus Erbsen. Die Brotabschnitte werden gesammelt und sind vielv├Ąltig nutzbar. Zum Beispiel, um sie in Butter und mit etwas Knoblauch in der Pfanne als Knusperbrot anzur├Âsten, das ist perfekt f├╝r Salate oder f├╝r Suppen. Oder macht doch einen Brotauflauf daraus? Als salzige Arme Ritter oder als s├╝├čer French Toast-Auflauf mit Zimtzucker und vielleicht sogar mit Fr├╝chten? Semmelkn├Âdel oder gebratene Brot-K├Ąse-B├Ąllchen w├Ąren auch noch Optionen. Und wer das frische Brot nicht direkt verarbeiten kann hat drei M├Âglichkeiten: a) ordentlich weg packen und am n├Ąchsten Tag verarbeiten b) In eine Papiert├╝te geben, trocknen lassen, (Wochen...) sp├Ąter Semmelbr├Âsel daraus herstellen c) einfrieren und irgendwann sp├Ąter auftauen und wie gew├╝nscht verwenden.

 

 

Rezept f├╝r Sarg-Sandwiches f├╝r Halloween

gro├če Brotscheiben (gro├čes, softes Sandwichtoastbrot eignet sich z.B. sehr gut)
Brotaufstrich (hier: selbstgemachter Erbsenaufstrich)
2 EL Tomatenmark

Equipment: Gefrierbeutel, Schere, Sarg-Schablone (siehe oben), scharfes Brotmesser*

Zubereitung

  • Zwei Brotscheiben ordentlich Kante auf Kante aufeinander legen.

 

  • Schablone auflegen, vorsichtig festhalten. Mit einem scharfen Messer mit Wellenschliff mit 4 Schnitten rund um die Schablone herum die Sargform ausschneiden.

 

  • Brotscheiben aufklappen, reichlich Erbsenaufstrich (oder eine Alternative eurer Wahl) darauf geben, darauf achten bis zum Rand zu streichen. Deckel aufsetzen, leicht andr├╝cken.

 

  • Das Tomatenmark in eine Ecke eines Gefrierbeutel einf├╝llen. Die Gefriert├╝te direkt dahinter eindrehen, so dass eine kleine, prall gef├╝llte T├╝te entsteht. Mit einer Schere die Spitze an der Ecke des Gefrierbeutels abschneiden und ein Kreuz auf die Oberseite des Halloween-Sandwiches aufspritzen.

 

  • So verfahren, bis ihr genug Brote habt. Auf einem gro├čen Teller oder einer Schieferplatte* zu einem h├╝bschen kleinen, essbaren Friedhof oder Mausoleum anrichten.

 

 

*Werbung: Afiliate-Link zu Amazon. Bei einem Einkauf hier├╝ber erhalte ich eine geringe Verg├╝tung. Es entsehen keine weiteren Kosten. Danke!

1 Antwort

  1. Enya

    Ein sehr k├Âstliches Rezept welches allen Bekannten sehr gemundet hat! Vielen Dank

Einen Kommentar schreiben

Hallo, liebe*r Leser*in,
sch├Ân, dass du hier bist! Du willst mehr lesen? Hier kannst du dich zu meinem Newsletter anmelden: