Noch ein Gewürz: Rezept für Bärlauchsalz

Kurz vor Weihnachten verkneife ich mir dann doch noch das letzte Plätzchenrezept für dieses Jahr und beglücke euch lieber mit was Salzigem. Nach all dem Süßkram habt ihr etwas würziges Bärlauchsalz bestimmt bitter nötig...

Rezept für Bärlauchsalz

Nein, den Bärlauch habe ich nicht selbst im Grunewald gepflückt oder der tapferen kleinen Population in meinem Berliner Hinterhofschattengärtchen entrissen, sondern ganz schlicht (wir sind ja auch außerhalb jeglicher Bärlauchsaison) gekauft.

Selbstgemachtes Kräutersalz

Für dieses sehr simple und klare Kräutersalz nutze ich getrockneten, geschnittenen Bärlauch, den ich mit meiner geliebten elektrischen Kaffeemühle* zu einem feinen Pulver zermahle und dann mit Meersalz mische. Es ist also nicht so kompliziert zu machen, wie mein geliebtes Kräutersalz No.1 und besteht aus nur zwei Zutaten. Ich mische mir dieses Salz seit Jahren aus dem Lameng und habe meist ein kleines Gläschen davon im Regal stehen. Der Vorteil von diesem Kräutersalz liegt auf der Hand: Intensiver, bärlauchig-knoblauchiger Geschmack, aber kein fieser Knofi-Geruch nach dem Genuss. Ich kann mir also getrost morgens eine Stulle mit dem Zeug bestreuen, ohne danach den Rest des Tages Vampirvölkerstämme todhauchen zu können. Heißt ja nicht umsonst auch "Waldknoblauch".

Kleiner Tipp... vielleicht ist es euch ja so ganz am Rande auf dem Foto aufgefallen, aber zu Avocado schmeckt das Bärlauchsalz einfach genial. Nur zum Kochen ist es nicht so geeignet, Bärlauch verliert ja durch Hitze einiges an Aroma, also lieber als Finish-Salz nutzen, Salate, Dressings, Brote, Eier, Aufstriche, Kräuterbutter und andere Speisen, die nicht mehr großartig erhitzt werden, damit beglücken.

Und wie bei vielen Rezepten von mir gilt: Genießt es, so wie es ist. Oder experimentiert ein wenig herum. Fügt vielleicht ein wenig gemahlenen schwarzen Pfeffer dazu, etwas Zitronenschale... oder.. oder... oder...

Rezept für selbstgemischtes Kräutersalz

Kräutersalz: Geschenk aus der Küche

Und auch als liebevolles, selbstgemachtes Geschenk aus der Küche kommt das aromastarke Gewürzsalz natürlich hervorragend an. (Wäre ja auch noch als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk geeignet.) Ich habe dieses Jahr Reagenzgläser aus Plastik* für mich entdeckt, in die ich zum Verschenken selbstgemischte Gewürze fülle. Genial aromatisch verpackt, mit nem Schleifchen herum echt hübsch, und die Gewürze lassen sich so auch noch hervorragend verschicken, ohne dass irgendwas kaputt geht.

Wer noch nach anderen Inspirationen auf der Suche ist, wird vielleicht bei meinem Rezept für Bacon-Chipotle-Salz fündig oder bei der Bärlauchbutter mit frischem Bärlauch.

Kräutersalz mit Waldknoblauch

Rezept für Bärlauchsalz

3,5 TL (gestrichen) fein gemahlene, getrocknete Bärlauchblätter*
200 g feines Meersalz

Zubereitung

  • In einer Schüssel das Meersalz mit dem zu Pulver gemahlenen Bärlauch mit einem Löffel gründlich vermischen.
  • Das Salz luftdicht in Gläsern oder ähnlichen Dingen verpacken.
  • Fertig. Kann jede/r. Auch totale Kochanfänger/innen.

Und mit diesem kleinen, aber feinen Rezept verabschiede ich mich bis nach Weihnachten, vielleicht sogar bis nach Sylvester. Mal sehen, was für tolle Bücher unterm Weihnachtsbaum liegen... Ich wünsche euch ein paar erholsame Tage mit euren Herzmenschen, genießt die kurze Zeit außerhalb von Zeit und Raum. Vielen lieben Dank für's Lesen, Kommentieren, Teilen & Weitersagen an alle Leserinnen und Leser - wir sehen & lesen uns hoffentlich auch 2015. Kommt sicheren Schrittes durch die Rauhnächte.

*Affiliate-Link zu Amazon

10 Antworten

  1. Julia

    Ich mag diese Geschenke aus der Küche sehr. Wenn es auch in diesem Jahr leider an Zeit gefehlt hat. Ich hoffe, Du genießt Deine Auszeit! Liebe Grüße und einen guten Start in ein glückliches neues Jahr!

  2. Shermin

    @Julia – Ganz lieben Dank für deine Neujahrsgrüße. Erhole mich brav, auch wenn ich gerade ein paar fiese Viren herantraben spüre… Wünsche dir & deinen Lieben auch eine schöne, kleine Auszeit. 🙂

  3. Cornelia Melcher

    Oh, das klingt aber sehr lecker! Wo hast du den Bärlauch den gekauft? Habe ich in einem “normalen” Supermarkt noch nicht gesehen. Ich halte aber auf jeden Fall die Augen offen! Und das mit der Avocado kann ich mir richtig gut vorstellen, schreibe ich direkt mal auf meinen nächsten Einkaufszettel! 🙂
    Liebe Grüße und noch ein frohes neues Jahr!

  4. Shermin

    @Cornelia – Im normalen Supermarkt wird man eher schwer fündig. Ich habe den getrockneten Bärlauch bis jetzt schon bei einem türkischen Lebensmittelhändler (die haben oft eine relativ große Gewürzabteilung) bekommen und bei uns im Bio-Supermarkt. In der Zutatenliste habe zu diesem Bio-Bärlauch bei Amazon verlinkt. Liebe Grüße auch dir! 🙂

  5. Carolin

    Eine tolle Idee! Mit Gewürzsalzen wurden bislang bei mir nur Pommes bestreut – aber gerade Bärlauch ist ja nun wirklich extrem lecker, das kann ich mir gut vorstellen!
    Frohes neues Jahr!

    Liebe Grüße
    Carolin

    http://caroskueche.blogspot.de
    http://blog.yourpainting.de

  6. Sarah Maria

    Die Espressomühle wird auch in meiner Wohnung heiß und innig geliebt. 😀

    Dein Salz klingt echt lecker – und zusammen mit Avocado habe ich Bärlauch noch nie probiert. Scheint mir, als hätte ich da echt was verpasst!

    Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr,
    Sarah Maria
    #BloKoDe

  7. Shermin

    @Carolin – Bei Pommes kenne ich nur den Klassiker mit Paprikasalz. Bärlauchsalz kann ich mir in dem Zusammenhang auch nur schwer vorstellen, aber ich lasse mich kulinarisch ja sehr gerne belehren. 😉

  8. Shermin

    @Sarah Maria – Nachdem ich meine von Omi geerbte Kaffeemühle ja leider vor ein paar Jahren mit dem Mahlen von Maiskörnern in den Suizid trieb, war ich besonders froh über diese Neuentdeckung mit herausnehmbaren Mahlbehälter. Und knoblaucharomatische Dinge passen ja hervorragend zu Avocado – Guacamole spricht ja für sich. Liebe Grüße & guten Hunger beim Nachmachen.

  9. Miho

    Bärlauch und Avocoado? Da bin ich dabei!
    Hört sich lecker an und ist eine tolle Geschenkidee – Danke für diesen Post!
    Alles Liebe
    miho

  10. Shermin

    @Miho – Langsam trudeln auch die Rückmeldungen der beschenkten Personen ein. Mit dem Bärlauchsalz scheine ich gerade einen Nerv getroffen zu haben. Bärlauchfrühlingslust vielleicht? 😉

Einen Kommentar schreiben